Wird Lynch nun doch bestraft?

Aufmacherbild
 

"Ich bin nur hier, um nicht bestraft zu werden", sagte Seattles Running-Back-Star Marshawn Lynch bei seinem Kurzauftritt am Media Day zur Super Bowl XLIX gleich 29 Mal. Nun könnte der exzentrische 28-Jährige, der wegen Nicht-Kooperation mit den Medien schon einmal 100.000 Dollar zahlen musste, doch bestraft werden. Denn Lynch machte mit seinem Hut Werbung für seine Modelinie "Beast Mode". Die NFL verbietet es, beim Media Day mit einer nicht von der Liga zugelassenen Marke Werbung zu machen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen