Keine Strafe für Seattles Lynch

Aufmacherbild

Seattles Marshawn Lynch wird von der NFL nicht bestraft. Der exzentrische Running Back hatte ordnungsgemäß alle Medien-Termine in der Super-Bowl-Woche besucht, wenn auch nur jeweils für fünf Minuten und mit Standard-Antworten ("I'm just here so I won't get fined" bzw. "You know why I'm here"). Hinsichtlich seines "Beast Mode"-Caps wird auch keine Strafe verhängt. Sie war von NFL-Partner "New Era" und in den Farben seines Teams gehalten. Seattle verlor Super Bowl XLIX gegen New England 24:28.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen