Sam spielt nicht mehr Football

Aufmacherbild

Michael Sam kehrt dem aktiven Football vorübergehend den Rücken. Der 25-Jährige erklärt seine Entscheidung auf Twitter mit psychischen Problemen, die ihn die letzten Monate plagten. Sam wurde 2014 als erster offen schwuler Spieler, von einem NFL-Team gedraftet, schaffte es dann aber weder bei den St. Louis Rams noch bei den Dallas Cowboys ins Team. Momentan steht der Defensivspieler bei den Montreal Alouttes unter Vertrag. Das CFL-Team setzt ihn nun auf die Liste suspendierter Spieler.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen