Verbands-Revolution im Football

Aufmacherbild

Beim jährlichen Kongress der IFAF (Internationaler Football-Verband) werden weitreichende Änderungen beschlossen. So werden die Kontinental-Verbände neu strukturiert und anstatt der umstrittenen EFAF (Europäischer Verband) das neue IFAF Europe eingeführt. Präsident wird Österreichs Verbandspräsident Michael Eschlböck. Neben IFAF Europe werden IFAF Asia, IFAF Africa, IFAF Americas und IFAF Oceania eingeführt. Als IFAF-Präsident wird Tommy Wiking bestätigt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen