Vikings folgen Raiders nach

Aufmacherbild
 

Vikings ziehen in das EFL-Halbfinale ein

Aufmacherbild
 

Dank eines 25:13-Sieges über die Schwäbisch Hall Unicorns haben die Vienna Vikings am Sonntag das Halbfinale der European Football League erreicht.

Die Wiener folgten den Tirol Raiders nach, die schon am Samstag den Sprung unter die Top vier geschafft hatten.

Im Semifinale (16./17. Juni) wartet mit Berlin Adler (21:15 gegen London Blitz) der nächste deutsche Gegner.

Unicorns mit besserem Start

Die Unicorns dominierten vor 6.020 Zuschauern in der Generali Arena, sonst Heimstätte der Wiener Austria, den Beginn und führten zur Pause mit 13:12.

In der zweiten Hälfte bewies dann aber die Vikings-Offense, was in ihr steckt. Vor allem Tillman Stevens zeigte immer wieder lange Läufe mit dem Ball und bescherte den Deutschen viele Probleme.

Die Vikings zogen nach und nach davon und siegten schlussendlich 25:13.

Viertelfinal-Ergebnisse EFL vom Sonntag:

Vienna Vikings - Schwäbisch Hall Unicorns 25:13 (12:13)

Scores Vikings:
Touchdowns: Tillman Stevens, Dusty Thornhill (2),
Extrapunkte (PATs): Sebastian Daum (2)
Fieldgoal: Sebastian Daum
Safety: Christian Salvinetti (Punt Block)

Scores Unicorns:
Touchdowns: Felix Brenner,
Extrapunkte (PATs): Christian Devicentis
Fieldgoal: Christian Devincentis (2)

 

Berlin Adler - London Blitz 21:15 (19:7)

Halbfinale (16./17. Juni): Raiders Tirol - Calanda Broncos, Vienna Vikings - Berlin Adler (Heimrechte noch offen)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen