Packers behalten weiße Weste, Bears gewinnt MNG

Aufmacherbild

Die Chicago Bears feiern im Monday Night Game der neunten NFL-Woche einen wichtigen Sieg.

Das Team von Headcoach Lovie Smith besiegt die Philadelphia Eagles auswärts nach zwischenzeitlichem 17:24-Rückstand mit 30:24. Damit halten die Bears, die nun drei Erfolge in Serie verbuchen konnten, bei einer Bilanz von 5-3, die Eagles bei 3-5.

Bears-Quarterback Jay Cutler (208 Yds) überzeugt mit zwei Touchdown-Pässen, zudem läuft Marion Barber einmal in die Endzone.

Auf Seiten der Eagles bleibt Michael Vick (213 Yds) ohne Touchdown, wirft aber eine Interception.

Die Packers weiter auf Kurs

Green Bay bleibt weiter in der Erfolgsspur. Bei den San Diego Chargers feiert der Titelfavorit einen 45:38-Auswärtssieg.

Aaron Rodgers führt den Super-Bowl-Champion mit vier Touchdowns zum Sieg. Sein Gegenüber Philip Rivers wirft zwar ebenfalls vier TD-Pässe, leistet sich aber auch drei Interceptions.

Die New England Patriots verlieren daheim gegen die New York Giants 20:24. Das Duell der Quarterbacks Eli Manning gegen Tom Brady geht bei je zwei Touchdown-Pässen mit 342 Yards zu 250 Yards an den Patriots-Star.

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison unterliegt Pittsburgh den Baltimore Ravens, diesmal mit 20:23. Auch 330 Yards Raumgewinn von Ben Roethlisberger können die Niederlage nicht abwenden.

Jets gewinnen in Buffalo

Einen wichtigen Sieg feiern indessen die New York Jets.

Im Division-Duell der AFC East bei den Buffalo Bills setzt sich das Team von Headcoach Rex Ryan mit 27:11 durch. Für die Jets ist es der erste Auswärtssieg, für die Bills die erste Heimpleite.

Die Indianapolis Colts bleiben ohne Sieg und unterliegen den Falcons (Ryan 3 Tds) zuhause 7:31. Die Dolphins (Moore 3 Tds) bezwingen die Chiefs 31:3 und können den ersten Saisonsieg bejubeln.

Saints versenken Buccaneers

Die New Orleans Saints lassen den Tampa Bay Buccaneers beim 27:16 ebenso wenig Chancen wie die Houston Texans den Cleveland Browns (30:12).

Die Denver Broncos siegen in Oakland mit 38:24. Drei Touchdowns von Raiders-Quarterback Carson Palmer sind zu wenig.

San Francisco gewinnt das Gastspiel bei den Washington Redskins 19:11. Die Seattle Seahawks unterliegen den Cowboys 13:23.

Overtime in Arizona

Dank einer starken Schlussphase drehen die Cincinnati Bengals bei den Tennessee Titans den 7:17-Halbzeitstand noch in einen 24:17-Sieg.

Erst in der Overtime findet das Spiel Arizona Cardinals gegen St. Louis Rams (19:13) einen Sieger.

Patrick Peterson setzt mit einem 99-Yard-Punt-Return-Touchdown den Schlusspunkt unter eine spannende Partie.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen