Der Weihnachtsmann bringt Spannung pur

Aufmacherbild
 

In der NFL sind nach den "Christmas Games" nur noch vier Playoff-Plätze zu vergeben.

Die Detroit Lions konnten sich in der NFC ihre Teilnahme an der Postseason sichern. Die Atlanta Falcons, die erst im Monday Night Game antreten, haben ausgezeichnete Chancen den Lions in Kürze zu folgen. Durch einen Umfaller der Dallas Cowboys kommt es in der NFC East am letzten Gameday zum großen Showdown.

An Spannung kaum zu überbieten, ist die Jagd auf die letzten beiden Playoff-Tickets in der AFC, um die sich noch fünf Mannschaften duellieren.

Der vorletzte Spieltag der NFL (mit Fokus auf die Playoff-Contender) in der Kurz-Zusammenfassung:

Detroit Lions vs. San Diego Chargers 38:10

Die Detroit Lions haben es geschafft! Das Team aus Michigan fährt gegen die San Diego Chargers den wichtigsten Sieg der Saison ein und qualifiziert sich erstmals seit 1999 für die Playoffs. Der überragende Quarterback Matthew Stafford (373 Yards, 3 TD-Pässe) sorgt dabei schon in der ersten Hälfte für die Entscheidung. Nach Zuspielen auf Brandon Pettigrew, Kevin Smith und Calvin Johnson sowie einem Field Goal liegen die Hausherren schon zur Halbzeit mit 24:0 in Führung. "Playoffs, Playoffs!", skandieren die Anhänger in den Schlussminuten auf den Rängen. "Daran sieht man, wieviel ihnen das bedeutet", freut sich Stafford nach dem Sieg.

Die restlichen Ergebnisse:

New England Patriots - Miami Dolphins 27:24
Baltimore Ravens - Cleveland Browns 20:14
Washington Redskins - Minnesota Vikings 26:33
Pittsburgh Steelers - St. Louis Rams 27:0
Carolina Panthers - Tampa Bay Buccaneers 48:16
Seattle Seahawks - San Francisco 49ers 17:19

Dallas Cowboys vs. Philadelphia Eagles 7:20

Die Dallas Cowboys kassieren eine bittere Heimniederlage gegen die Philadelphia Eagles. Die Texaner verlieren nicht nur das Spiel, sondern müssen nach wenigen Minuten auch Quarterback Tony Romo vorgeben, der sich bei einem Hit an der rechten Hand verletzt und durch Stephen McGee ersetzt werden muss. Dallas kommt aber nie wirklich in die Partie und liegt nach zwei Touchdown-Pässen von Michael Vick (293 Passing Yards) auf Brent Celek und Jeremy Maclin schon zur Halbzeit 0:14 hinten. Dallas' einziger Touchdown (McGee auf Austin) gelingt erst im letzten Viertel beim Stand von 0:20. Damit kommt es am letzten Spieltag zum Showdown gegen den Division-Rivalen Giants. Nur der Sieger wird in die Playoffs einziehen.

New York Jets vs. New York Giants 14:29

Die Jets haben es nicht mehr in der eigenen Hand. Das Team unterliegt im New Yorker Derby den Giants klar mit 14:29. Nur im ersten Viertel liegen die Gastgeber nach einem Touchdown-Pass von Mark Sanchez auf Josh Baker vorne. Dank eines Field Goals und eines spektakulären Touchdowns (Manning auf Curz für 99 Yards) drehen die Gäste das Match schon in der ersten Hälfte. Im dritten Quarter sorgt ein 14-Yard-Lauf von Ahmad Bradshaw in die Endzone für die Vorentscheidung. Im letzten Viertel verkürzt Sanchez mit einem 1-Yard-Lauf nach einem Giants-Field-Goal zwar noch einmal, doch ein Safety entmutigt die Jets endgültig. Das Team von Rex Ryan ist im Kampf um die Playoff-Tickets nun auf Schützenhilfe angewiesen. Die Giants können es mit einem Heimsieg gegen Dallas aus eigener Kraft schaffen.

Buffalo Bills vs. Denver Broncos 40:14

Die Denver Broncos müssen ihre Playoff-Planung vertagen. Das Team rund um Kult-Quarterback Tim Tebow geht bei den Buffalo Bills mit 14:40 unter. Der Superstar selbst erwischt einen rabenschwarzen Tag und wirft in der zweiten Hälfte gleich vier Interceptions, von denen zwei in die Endzone zurück getragen werden. Insgesamt bringt Tebow nur 13 von 30 Pass-Versuchen an den Mann und kommt nur auf magere 185 Passing Yards. Am letzten Spieltag brauchen die Broncos nun einen Sieg in Kansas City oder eine Heim-Niederlage der Raiders gegen San Diego.

Cincinnati Bengals vs. Arizona Cardinals 23:16

Die Cincinnati Bengals sind ganz knapp dran am Playoff-Einzug. Das Team aus Ohio schlägt die Cardinals mit 23:16, zeigt aber im letzten Viertel Nerven. Nach zwei Touchdowns (Dalton auf Gresham bzw. Simpson) und drei Field Goals liegen die Hausherren souverän mit 23:0 in Führung. Doch dann starten die Cardinals ihre Aufholjagd. Quarterback John Skelton (297 Passing Yards) bringt Pässe auf Fitzgerald und King in die Endzone und nach einem Field Goal steht es nur noch 16:23 aus Sicht der Cardinals. In den letzten beiden Drives können die Gäste aber nicht mehr punkten. Damit hat es Cincinnati selbst in der Hand, muss für einen Playoff-Einzug aber die Ravens schlagen oder auf Niederlagen von Jets und Raiders hoffen.

Kansas City Chiefs vs. Oakland Raiders 13:16 n.V.

Entscheidung vertagt! Die Oakland Raiders sind noch nicht aus dem Rennen um den Division-Titel in der AFC West. Touchdowns sind im Duell zwischen den Kaliforniern und Kansas City aber Mangelware. Nur je einmal finden die Quarterbacks Kyle Orton (300 Passing Yards) und Carson Palmer (237 Passing Yards) Receiver in der Endzone, werfen aber beide zwei Interceptions. Die Entscheidung fällt erst in der Overtime. Dort sorgt allerdings Palmer mit einen 53-Yard-Pass auf Darrius Heyward-Bay gleich im ersten Spielzug für die Vorentscheidung. Drei Downs später kickt Sebastian Janikowski das Ei aus 36 Yards durch die Stangen und hält die Raiders damit im Playoff-Rennen. Am letzten Spieltag braucht man aber einen Sieg gegen San Diego bei gleichzeitiger Niederlage von Denver gegen die Chiefs oder Niederlagen von Titans und Bengals.

Tennessee Titans vs. Jacksonville Jaguars 23:17

Für Tennessee ist der Playoff-Zug auch noch nicht abgefahren. Matt Hasselbeck führt sein Team mit 350 Passing Yards (1 Touchdown, 2 Interceptions) zum Sieg. Sein Lieblings-Receiver ist an diesem Tag Jared Cook, auf den er acht Pässe für einen Raumgewinn von 169 Yards (inkl. eines Touchdowns) anbringt. Sein Touchdown sorgt im ersten Viertel für die 10:0-Führung, die nicht mehr abgegeben wird. Jacksonville findet zwar zwei Mal über das Laufspiel den Weg in die Endzone, der letzte Touchdown erfolgt aber erst drei Minuten vor Schluss. Tennessee muss am letzten Spieltag in Houston gewinnen und gleichzeitig auf Niederlagen der Bengals und entweder der Jets oder der Raiders hoffen.

Team Record Division Letzter Gegner
1. NEW ENGLAND PATRIOTS (qualifiziert) 12-3 East Bills (6-9/Heim)
2. BALTIMORE RAVENS (qualifiziert) 11-4 North Bengals (9-6/Ausw.)
3. HOUSTON TEXANS (qualifiziert) 10-5 South Titans (8-7/Heim)
4. Denver Broncos 8-7 West Chiefs (6-9/Heim)
5. PITTSBURGH STEELERS (qualifiziert) 11-4 North Browns (4-11/Ausw.)
6. Cincinnati Bengals 9-6 North Ravens (11-4/Heim)
----- Playoff-Cut -----

7. Oakland Raiders 8-7 West Chargers (7-8/Heim)
8. Tennessee Titans 8-7 South Texans (10-5/Ausw.)
9. New York Jets 8-7 East Dolphins (5-10/Ausw.)
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen