Falcons machen nächsten Schritt

Aufmacherbild
 

Atlanta schießt die Jacksonville Jaguars ab

Aufmacherbild
 

Die Atlanta Falcons werden zum vierten Mal en suite mit einer positiven Bilanz die Regular Season in der NFL abschließen.

Zum Auftakt des 15. Spieltags gewinnt die Mannschaft von Head Coach Mike Smith gegen die Jacksonville Jaguars ganz klar mit 41:7. Damit halten die "Falken" zwei Spieltage vor Schluss bei neun Siegen und fünf Niederlagen.

Mit dem vierten Sieg in den letzten fünf Partien festigt Atlanta seinen aktuellen Wild-Card-Playoff-Platz in der NFC.

Ryan mit Saison-Höhepunkt

Angeführt von Quarterback Matt Ryan, der 19 seiner 26 Passversuche an den Mann bringt und mit einem 137.3-Rating einen Saison-Höhepunkt erzielt, haben die Hausherren gegen die Jaguars nie Probleme.

Den ersten seiner drei Touchdown-Pässe für 29 Yards fängt Rookie Julio Jones im ersten Viertel, Roddy White (zehn Catches für 135 Yards) die anderen beiden für 6 bzw. 29. Yards im zweiten und dritten Viertel.

Running Back Michael Turner und Corey Peters per Fumble Return sorgen für die weiteren Touchdowns. Mit den beiden Field Goals von Matt Bryant führen die Falcons zur Halbzeit des dritten Viertels bereits 41:0.

Danach erst "dürfen" auch die Gäste, bei denen Running Back Maurice Jones-Drew 112 Yards erläuft, anschreiben.

Zach Potter (Return-TD für 46 Yards nach geblocktem Punt) sowie Chastin West - 16-Yards-TD-Pass von Quarterback Blaine Gabbert, der auch eine Interception wirft - betreiben Ergebniskosmetik.

Falcons haben noch viel vor

Während es für die Jaguars nach der zehnten Niederlage um nicht mehr viel geht (Gabbert: "Wir müssen einfach daraus lernen"), haben die Falcons noch viel vor.

"Unsere Erwartungen gehen weit über die einer Winning Season hinaus", hält Coach Smith fest.

Auch White denkt schon über das Ende der Regular Season hinaus: "Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg."

An den letzten beiden Spieltagen müssen die Falcons zu den Bengals sowie empfangen sie Tampa Bay.

Vergangene Saison beendete Atlanta die Saison mit einer 13-3-Bilanz, mussten sich dann aber im Divisional-Playoff klar dem späteren Champ aus Green Bay geschlagen geben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen