Willkommen im 500er-Klub, Tom Brady

Aufmacherbild

Das nennt sich wohl Auftakt nach Maß: Die New England Patriots starten mit einem Sieg samt Rekord in die neue NFL-Saison.

Der amtierende Champion der AFC East feiert im Duell der Division-Rivalen einen 38:24-Sieg bei den Miami Dolphins. Herausragender Akteur ist Tom Brady.

Brady überragend

Der 34-jährige Quarterback wirft 517 Yards und vier Touchdowns und untermauert seine Ausnahmestellung in der NFL. "Wir sind froh, ihn auf unserer Seite zu haben", so Danny Woodhead.

Brady übertrifft damit als elfter Quarterback die 500-Yards-Marke in einem Spiel. Den Rekord hält seit 1951 Norm Van Brocklin mit 554 Yards. Einziger Wermutstropfen: Seine erste Interception seit Oktober 2010, seine 358 Pässe davor wurden nicht abgefangen.

Neuer Franchise-Rekord

Für New England dennoch nicht der geringste Grund, um Trübsal zu blasen. Im Gegenteil: Mit insgesamt 622 Yards stellen die Jungs von Head Coach Bill Belichick einen neuen Franchise-Rekord auf.

Miamis Head Coach Tony Sparano leicht verwundert nach dem Spiel: "Einige ihrer Scores haben so ausgesehen, als wären sie ganz einfach gewesen."

Zum Beispiel ein 99-Yard-Touchdown-Pass auf Wes Welker in der Schlussphase. "Ich habe den Ball nur 25 Yards weit geworfen, Wes hat all die Arbeit gemacht", grinste Brady, "der Coach verbietet uns im Training diese Route immer."

Neuer NFL-Rekord an Passing Yards

Auf Seiten der Dolphins kommt Quarterback Chad Henne auf eine Karriere-Bestleistung von 416 Yards sowie zwei Touchdowns.

Die beiden Spielmacher, jeweils Produkte der University of Michigan, stellten mit insgesamt 906 Passing Yards (933 Yards minus 27 bei Sacks verlorene Yards) einen neuen NFL-Rekord für zwei Teams in einer Partie auf.

Raiders bezwingen Broncos

Im zweiten Monday Night Game des Abends misslingt das Debüt von John Fox als Head Coach der Broncos. Denver unterliegt den Oakland Raiders mit 20:23, womit der zweifache Super-Bowl-Sieger erstmals seit 2000 ein Heim-Auftaktspiel verliert.

Hue Jackson kann sich bei seiner Premiere als Oakland-Coach neben dem Sieg auch noch über einen Rekord freuen:

Sebastian Janikowski stellt mit einem 63-Yard-Field-Goal eine Bestmarke ein. Der 33-Jährige hatte bereits "einen Traum, dass ich den Rekord breche. Es war ausgerechnet hier in Denver".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen