Giants legen NFL-Fehlstart hin

Aufmacherbild
 

New York Giants unterliegen zum Saison-Auftakt

Aufmacherbild
 

Gleich zum Auftakt der neuen NFL-Saison setzt es eine faustdicke Überraschung.

Die als Titelverteidiger startenden New York Giants unterliegen zum Auftakt im heimischen MetLife Stadium den Dallas Cowboys mit 17:24.

Für die Texaner war es die Rache für den New Year's Day diesen Jahres. An diesem Tag zerstörte das Team aus dem "Big Apple" die Chancen der Cowboys auf den NFC East Titel.

Diesmal schlagen die Gäste eindrucksvoll zurück. In Rückstand gerät Dallas nur einmal kurzfristig im zweiten Viertel.

Romo mit überragender Vorstellung

Mann des Abends ist Quarterback Tony Romo, der 307 Yards und drei Touchdown-Pässe - zwei davon auf Kevin Ogletree - wirft.

Auch Miles Austin schreibt in der Endzone an, Dan Bailey verwertet ein Field Goal.

Die Giants starten verhalten in die Partie und können in der ersten Halbzeit nur aufgrund eines Field Goals von Kicker Lawrence Tynes anschreiben.

Unter den Erwartungen bleibt vor allem Quarterback Eli Manning, der für die Giants nur auf 213 Yards und einen Touchdown-Pass kommt. Zudem muss er drei Sacks hinnehmen.

Giants bissen sich an Defense die Zähne aus

"Ein enormer Nachdruck von uns war auf Big Plays", stellt Ogletree klar und gibt das Lob für seine Leistung an das Team weiter.

Für den in Queens aufgewachsenen Wide Receiver ist es ein besonderer Tag, nur unnah seiner Geburtsstätte.

Vor 82.287 Zuschauern fanden die Hausherren nur selten ein Mittel, um die gestandene Defense der Cowboys vor Probleme zu stellen.

"Wir haben sie wissen lassen, auf welchem Stand unsere Defense ist und dass wir jede Woche auf diese Art spielen werden", richtet Linebacker DeMarcus Ware aus.

Für Spannung wird auch diese Saison gesorgt sein. Die erste Sensation ist schon einmal perfekt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen