Wir würden ja so draften

Aufmacherbild
 

LAOLA1 mit dem Mock-Draft 2015

Aufmacherbild
 

Chicago ist dieser Tage das NFL-Mekka.

Die Draft City ist zum 80. Jubiläum von New York nach Midwest gezogen und wird vom 30. April bis 2. Mai zum Nabel der Football-Welt.

Wie jedes Jahr heißt es: Welche Teams wählen welche Spieler in welche der sieben Runden? Die College-Stars warten gespannt, wo sie ihre NFL-Karriere starten.

Das Remmidemmi kennt wie gewohnt keine Grenzen und LAOLA1 schließt sich diesem wie gewohnt an - wir präsentieren Mock Draft 2.0!

Nach unserer mehr oder minder treffsicheren Premiere vergangenes Jahr, versuchen wir uns erneut mit unserer Prognose der ersten 32 Picks.

Redakteur Bernhard Kastler hat den Coin Toss für sich entschieden und durfte als Erster picken, Redakteur Peter Altmann dafür zwei Mal in Folge und danach geht es auf diese Weise weiter.

Wo landen die Top-Draft-Prospects Jameis Winston und Marcus Mariota? Wer sorgt für eine Überraschung? Der Mock-Draft 2015!

KASTLER: WINston für Tampa Bay! Es gab schon klarere First Overall Picks, aber am Ende des Tages entscheiden sich die Bucs für den QB aus Florida. Sie brauchen einen Spielmacher, sie kriegen einen. Troublemaker hin oder her, offenkundig gefällt Winston den Bucs besser als Mariota.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
1 Kastler Tampa Bay Buccaneers <span style=\'color: #ff0000;\'>Jameis Winston QB Florida State
1 Altmann Tampa Bay Buccaneers <span style=\'color: #ff0000;\'>Jameis Winston QB Florida State

ALTMANN: Ich schließe mich vollinhaltlich an. Ohne Nummer-1-Pick wäre Tampa Bay ein heißer Kandidat gewesen, auf diesen Spot zu traden. Diesen Luxus können sie sich nun ersparen. Und da sie Winston für die bessere Wahl als Mariota halten, dürfte sich die Spannung in Grenzen halten.

ALTMANN: Mariota an zwei, aber zu welchem Team? Dieser Pick gilt als extrem Trade-verdächtig, da es genügend potenzielle Interessenten an Mariota bzw. Teams in QB-Not gibt (Jets, Bears, Rams, Browns, Chargers und Eagles werden immer wieder genannt). Ich persönlich kann den Titans nur raten, selbst zuzuschlagen, auch wenn er nicht perfekt ins System von Coach Whisenhunt passt. Denn ob Zach Mettenberger wirklich die perfekte Lösung ist...?

Pick Redakteur Team Spieler Position College
2 Altmann Tennessee Titans <span style=\'color: #ff0000;\'>Marcus Mariota QB Oregon
2 Kastler Tennessee Titans <span style=\'color: #ff0000;\'>Marcus Mariota QB Oregon

KASTLER: Es wäre wirklich keine Überraschung, sollte in Chicago an dieser Stelle der erste Trade Alert ausgelöst werden. Auf der anderen Seite kann es sich Tennessee wohl nicht leisten, auf Mariota zu verzichten. Er hat sich in Summe zu gut präsentiert, man wird ihn sich schnappen müssen. Das wird auch Zach Mettenberger zur Kenntnis nehmen müssen.

KASTLER: Die Jaguars entscheiden sich zwischen Dante Fowler Jr. oder Leonard Williams. Und Gus Bradley will Fowler Jr., weil der Pass Rusher auch besser ins Schema passt.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
3 Kastler Jacksonville Jaguars <span style=\'color: #ff0000;\'>Dante Fowler Jr. OLB Florida
3 Altmann Jacksonville Jaguars <span style=\'color: #ff0000;\'>Amari Cooper WR Alabama

ALTMANN: No risk, no fun! Mir ist bewusst, dass Defense hier die wahrscheinlichere Variante ist. Coach Bradley hat auch einen klaren defensiven Background. Aber denken wir mal logisch: Mit Blake Bortles hat man einen jungen QB, dazu einige talentierte Receiver plus Star-Neuzugang Julius Thomas. Ich würde meiner Spielmacher-Investition genau jetzt einen potenziellen Star-WR zur Verfügung stellen, mit dem er auf Jahren zusammenarbeiten kann. Dafür wäre Amari Cooper eine gute Wahl.

ALTMANN: Amari Cooper, der natürlich auch für Bortles' Jahrgangs-Kollegen Derek Carr Sinn machen würde, ist in meinem Szenario weg. Aber wenn Leonard Williams an die vier rutscht, werden sich die Raiders wohl nicht gegen diesen "Trostpreis" wehren. Medial halten ihn einige für den besten Spieler des Drafts. Ob dies alle Teams so sehen, sei dahingestellt. Aber Williams in Kombination mit dem letztjährigen Super-Rookie Khalil Mack? Viel Spaß!

Pick Redakteur Team Spieler Position College
4 Altmann Oakland Raiders <span style=\'color: #ff0000;\'>Leonard Williams DE USC
4 Kastler Oakland Raiders <span style=\'color: #ff0000;\'>Leonard Williams DE USC

KASTLER: Cooper an drei? Nice move, Kollege Altmann! Ich muss noch konservativ bleiben, nehme daher Leonard Williams an vier. Auch die Raiders könnten einen Receiver vertragen, doch über die Qualität des Verteidigers sind sich alle einig - die ist richtig groß. Ein weiterer wichtiger Baustein am langen Weg zurück an die Spitze. Doch der Weg ist das Ziel!

KASTLER: Sollte irgendein Szenario vorsehen, dass Mariota an dieser Stelle noch zu haben ist, glaubt nicht, die Redskins würden nicht ernsthaft überlegen. Aber so wird es nicht sein und so entscheiden sich die gebeutelten Hauptstädter für einen Defense-Playmaker. Nämlich den besten, der noch da ist - Beasley!

Pick Redakteur Team Spieler Position College
5 Kastler Washington Redskins <span style=\'color: #ff0000;\'>Vic Beasley DE Clemson
5 Altmann Washington Redskins <span style=\'color: #ff0000;\'>Dante Fowler Jr. OLB Florida

ALTMANN: Den Besten, der noch da ist, ist das richtige Stichwort, Kollege Kastler. Fowler Jr. steht auf meinem Draft-Board noch zur Verfügung. Trotz Abgangs von Brian Orakpo keine Position, auf der ganz großer Handlungsbedarf besteht. Aber kann man genügend gute Pass Rusher haben?

ALTMANN: Ich glaube, im Jahre 1849 haben die Jets letztmals ihre Offense in Runde 1 verstärkt (okay ernsthaft, es war 2009 mit Mark Sanchez). Aber Rex Ryan ist weg. Und auch wenn ich es kaum glaube und zuerst sehen will, dass kein Defense-Spieler wie Vic Beasley im "Big Apple" landet: Holt euch einen der Top-Receiver! Brandon Marshall ist nicht mehr der Jüngste, Eric Decker ist kein Einser-WR, und wer auch immer euer QB ist, ihr würdet ihm eine Freude bereiten. In dieser Konstellation könnte Kevin White auch ein Jahr lang reifen.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
6 Altmann New York Jets <span style=\'color: #ff0000;\'>Kevin White WR West Virginia
6 Kastler New York Jets <span style=\'color: #ff0000;\'>Amari Cooper WR Alabama

KASTLER: Im sehenswerten, weil unterhaltsamen Film "Draft Day" spricht der Cleveland-Owner immer von einem Splash, den er sehen will. Die Jets werden dafür sorgen - und das, wo der Draft erstmals seit Jahren nicht in NYC stattfindet. Amari Cooper, wenn wie in meinem Draft-Board noch frei, oder Kevin White sind dafür die Kandidaten. Nach vielen Defense-Picks lechzen die Fans nun auch nach einer Offense, die etwas zu bieten hat. Marshall, Decker, Cooper - ein Receiver-Corps, der kommende Saison für einen Splash stehen könnte. Es gibt allerdings auch Trade-Gerüchte um D-Star Mo Wilkerson. Wenn der geht, wird es sicher wieder ein D-Pick...

KASTLER: Draft-Heimspiel für die Bears und auch sie werden sich für die zuletzt leidgeprüften Fans für eine publikumswirksame Offensiv-Waffe entscheiden. Nach Marshalls Abgang wäre Platz an Alshon Jefferys Seite, auch wenn Eddie Royal geholt wurde. Und Neo-Head-Coach John Fox war ja zuletzt ein Offensiv-Arsenal in Denver gewohnt. Jay Cutler würde sich seeeeeeeeehr freuen.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
7 Kastler Chicago Bears <span style=\'color: #ff0000;\'>Kevin White WR West Virginia
7 Altmann Chicago Bears <span style=\'color: #ff0000;\'>Brandon Scherff OG Iowa

ALTMANN: Es fällt mir schwer, Vic Beasley noch einmal rutschen zu lassen. Pass Rusher, eh schon wissen. Bears-"Defense", eh schon wissen. Aber Neo-Head-Coach John Fox lässt gerne laufen, dafür braucht es eine gute Line. O-Liner sind zwar - gerade im ersten "Heim-Draft" - unspektakuläre, aber in der Regel relativ risikoarme Picks. Die Bears haben zwar so viele Löcher, dass genügend andere Positionen Sinn machen würden, und Brandon Scherff wird auch kaum mit ihnen in Verbindung gebracht, aber ich kann mir das gut vorstellen.

ALTMANN: Wenn Beasley wie in meinem Szenario noch verfügbar ist, ein No-Brainer. Einen Pass Rusher könnten die Falcons dringend gebrauchen, Beasley würde für Neo-Head-Coach Dan Quinn, der bislang Seattles Defense trainierte, perfekt passen.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
8 Altmann Atlanta Falcons <span style=\'color: #ff0000;\'>Vic Beasley DE Clemson
8 Kastler Atlanta Falcons <span style=\'color: #ff0000;\'>Alvin Dupree DE Kentucky

KASTLER: No-Brainer trifft es in diesem Fall ganz genau. Dan Quinn ist nun Coach, der sich mit einer guten Defense profilieren will. Vic Beasley habe ich schon gepickt, dann ist eben Alvin Dupree die Antwort für die Falcons.

KASTLER: Eli Manning würde es am liebsten selbst verlautbaren.

ALTMANN: Ich kann mir gut vorstellen, dass die Giants hochtraden und sich eines der bereits ganannten Talente sichern, Amari Cooper zum Beispiel oder zur Abwechslung einen Pass Rusher. Wenn nicht, kann ich mir ebenfalls sehr gut eine Verstärkung für die Line vorstellen. Auf den Skill Positions ist man inzwischen vielversprechend besetzt. Jetzt muss jemand her, der diesen Stars effektiv zuarbeitet.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
9 Kastler New York Giants <span style=\'color: #ff0000;\'>Brandon Sherff OG Iowa
9 Altmann New York Giants <span style=\'color: #ff0000;\'>Ereck Flowers OT Miami

ALTMANN: Die Rams sammeln ausnahmsweise keinen weiteren D-Liner, sondern sichern sich eine dringend benötigte Verstärkung für die O-Line, die schon im Vorjahr mit Greg Robinson adressiert wurde.

KASTLER: Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Rams nicht an dieser Stelle draften werden, sondern rauf- oder runtertraden. Sie haben mit Buffalo, Chicago, Miami, Jets, San Diego die wenigsten Picks, könnten so mehr lukrieren. Oder sie holen sich ein Kapazunder von oben. Ansonsten wird die Line mit La'el Collins verstärkt. Keine Sorge, liebe Rams-Fans, das La steht nicht für Los Angeles...

Pick Redakteur Team Spieler Position College
10 Altmann St. Louis Rams <span style=\'color: #ff0000;\'>Andrus Peat OT Stanford
10 Kastler St. Louis Rams <span style=\'color: #ff0000;\'>La\'el Collins OT LSU

KASTLER: Auch ein Receiver könnte Sinn machen, aber ein großes Loch gehört eben gestopft. Der Top-Cornerback-Prospect landet im bitterkalten Minnesota.

ALTMANN: No risk, no fun II! Hier Todd Gurley herzuschreiben, hat mich jetzt ein wenig zu lange gejuckt, also mach ich's einfach. Verletzung hin oder her, der Junge ist einfach zu gut, um nicht an einem vernünftigen Spot gedraftet zu werden. Außerdem würde es das Adrian-Peterson-Drama auf spektakuläre Art und Weise anheizen. Wie auch immer: Früher oder später müssen die Vikings auf der RB-Position ohnehin an die Zukunft denken. Warum nicht gleich?

Pick Redakteur Team Spieler Position College
11 Kastler Minnesota Vikings <span style=\'color: #ff0000;\'>Trae Waynes CB Michigan State
11 Altmann Minnesota Vikings <span style=\'color: #ff0000;\'>Todd Gurley RB Georgia

ALTMANN: Sicher wäre ein Receiver wie DeVante Parker mehr als reizvoll, aber die Browns müssen etwas für ihre Laufverteidigung tun, Shelton gilt als potenzieller Top-10-Pick. Ist er verfügbar, schlagen sie zu.

KASTLER: Parker ist reizvoll, die Browns sind die Browns und einer muss ja das Fehlen von Josh Gordon kompensieren. Come on Cleveland!

Pick Redakteur Team Spieler Position College
12 Altmann Cleveland Browns <span style=\'color: #ff0000;\'>Danny Shelton DT Washington
12 Kastler Cleveland Browns <span style=\'color: #ff0000;\'>DeVante Parker WR Louisville

KASTLER: Die Defense braucht einen Playmaker, an dieser Stelle könnte Bud Dupree einer sein. Er ist ein Geheimtipp, auch weil ihn nicht alle über den Klee loben. Aber das Talent ist da - das Potenzial für mehr auch.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
13 Kastler New Orleans Saints <span style=\'color: #ff0000;\'>Bud Dupree OLB Missouri
13 Altmann New Orleans Saints <span style=\'color: #ff0000;\'>Alvin Dupree DE Kentucky

ALTMANN: Wenn (Alvin) Dupree an 13 verfügbar ist, einfach zuschlagen. Diese Defense braucht jedes irgendwie verfügbare Talent. Alternative: Ein O-Liner, um die laufintensivere Herangehensweise zu unterstützen und QB Drew Brees zu schützen.

ALTMANN: In meinem Szenario werden die feuchten Träume der Dolphins wahr und einer der drei Top-Receiver fällt zu ihnen - quasi als Sahnehäubchen einer spektakulären Offseason. Aber wetten würde ich ehrlich gesagt nicht drauf, dass DeVante Parker an 14 noch verfügbar ist.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
14 Altmann Miami Dolphins <span style=\'color: #ff0000;\'>DeVante Parker WR Louisville
14 Kastler Miami Dolphins <span style=\'color: #ff0000;\'>Todd Gurley RB Georgia

KASTLER: Vergangene Saison wurde kein Running Back in Runde eins gepickt, dieses Mal ist das anders. Die Dolphins nehmen die Chance wahr - und es macht auch Sinn dem Laufspiel mehr Dimension zu geben.

KASTLER: Mutmaßlich wird Herr Shelton nicht mehr an dieser Stelle zur Verfügung stehen, aber wenn doch: Willkommen in San Francisco, wo in der Defense einige prominente Abgänge (= Rücktritte) verzeichnet wurden.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
15 Kastler San Francisco 49ers <span style=\'color: #ff0000;\'>Danny Shelton NT Washington
15 Altmann San Francisco 49ers <span style=\'color: #ff0000;\'>Trae Waynes CB Michigan State

ALTMANN: D-Line, Cornerback oder Receiver - auf diese Positionen wird sich die Auswahl der 49ers höchstwahrscheinlich beschränken. Wir befinden uns zur Mitte des Drafts längst in einem Bereich, in dem es auch davon abhängt, wer verfügbar ist. Die überwiegende Mehrheit der Draft-Experten sagt voraus, dass die 49ers mit Arik Armstead die D-Line bedienen wird. Bei mir ist Trae Waynes noch zu haben. Und in meinen Augen brauchen die Niners dringend einen großgewachsenen Shutdown-Corner. Also: Go for it!

ALTMANN: Die Ära von Andre Johnson ist beendet, ein adäquater Ersatz wäre nett. Für die Top-Varianten draften die Texans wohl zu spät, aber vielleicht rüsten sie ihren Passangriff mit Perriman auf.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
16 Altmann Houston Texans <span style=\'color: #ff0000;\'>Breshad Perriman WR Central Florida
16 Kastler Houston Texans <span style=\'color: #ff0000;\'>Breshad Perriman WR Central Florida

KASTLER: Zur Halbzeit sind wir uns wieder einmal vollinhaltlich einig, Herr Kollege!

KASTLER: Todd Gurley ist schon weg, dann wird es der nächste Running Back in diesem positionstechnisch tieferen Draft. Also Melvin Gordon.

ALTMANN: Ja, Südkalifornien ist eine nicht unwahrscheinliche Destination für Todd Gurley oder einen der anderen Running Backs. Aber meine persönliche Meinung ist ja: Gute RBs bekommt man erstens billiger und kreiert man zweitens mit einer guten Line. Hier besteht großer Nachholbedarf. Dies spricht für einen O-Liner.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
17 Kastler San Diego Chargers <span style=\'color: #ff0000;\'>Melvin Gordon RB Wisconsin
17 Altmann San Diego Chargers <span style=\'color: #ff0000;\'>La\'el Collins OT LSU

ALTMANN: Hier sehe ich viele Möglichkeiten, zum Beispiel die O-Line. Aber die Cornerback-Position ist dünn besetzt, Kevin Johnson wird immer positiver besprochen. Warum nicht?

KASTLER: Ich wähle die Möglichkeit der Pass-Protektions-Verbesserung.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
18 Altmann Kansas City Chiefs <span style=\'color: #ff0000;\'>Kevin Johnson CB Wake Forest
18 Kastler Kansas City Chiefs <span style=\'color: #ff0000;\'>Andrus Peat OT Stanford

KASTLER: Nach der Offense verstärken die Browns mit ihrem zweiten Pick in Runde eins die Defense. Die D-Line betreffend wäre Eddie Goldman eine Möglichkeit, vielleicht aber auch ein Reach. Könnte also so oder so zu Cleveland passen.

ALTMANN: Ich ringe mit mir! Dringend, dringender, am dringendsten würden die Browns Skill-Position-Spieler brauchen, speziell Receiver. Aber ich gehe auch bei ihrem zweiten Pick mit einem Line-Spieler, diesmal mit der O-Line. Erving gilt als sehr flexibel, kann alle fünf Positionen in der Line spielen und langfristig die Center-Rolle übernehmen. Jedes Jahr müssen die Browns nicht einen "Fun-Pick" einstreuen...

Pick Redakteur Team Spieler Position College
19 Kastler Cleveland Browns <span style=\'color: #ff0000;\'>Eddie Goldman DT Florida State
19 Altmann Cleveland Browns <span style=\'color: #ff0000;\'>Cameron Erving C Florida State

ALTMANN: Ich hab' da so eine Vorahnung, dass die Eagles nicht an 20 picken werden. Just saying... Wenn doch, sage ich trotz des Bedarfs in der Secondary ein neues "Spielzeug" für das Offense-und-Personalverantwortungs-Genie Chip Kelly an. Warum? Hey, es ist Chip Kelly! Jeremy Maclin ist Geschichte. Nelson Agholor ist einer der WR, die in diesem Bereich gewählt werden könnten.

KASTLER: Wenn sie tatsächlich an dieser Stelle picken, dann könnte es auch eine Defense-Position betreffen. Ein Cornerback täte der Secondary gut, Kevin Johnson wäre an dieser Position sicherlich eine Verstärkung.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
20 Altmann Philadelphia Eagles <span style=\'color: #ff0000;\'>Nelson Agholor WR USC
20 Kastler Philadelphia Eagles <span style=\'color: #ff0000;\'>Kevin Johnson CB Wake Forest

KASTLER: Mein Gefühl sagt mir, es wird ein Offensive Tackle. Da gibt es noch eine gute Auswahl, die Bengals greifen sich Humphries, der die Nase gegenüber seinen Kollegen, die noch zu haben sind, vorne hat.

ALTMANN: Green-Beckham ist ein riesiges Talent, das aber - vorsichtig formuliert - in der Vergangenheit mit Charakterschwächen auffiel. Aufgrund seiner Probleme mit dem Gesetz flog er 2014 sogar von der University of Missouri. Die Bengals könnten für die Zukunft jedoch einen Receiver neben A.J. Green aufbauen. Die Versuchung könnte zu groß sein.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
21 Kastler Cincinnati Bengals <span style=\'color: #ff0000;\'>D.J. Humphries OT Florida
21 Altmann Cincinnati Bengals <span style=\'color: #ff0000;\'>Dorial Green-Beckham WR Oklahoma

ALTMANN: Ein höher eingeschätztes Talent, das zu den Steelers rutscht - kennen wir irgendwoher. Und somit habe ich auch endlich eine Destination für ihn. Er würde wohl den einen oder anderen Gegner in seiner Pfeife rauchen... Wobei ich nicht ausschließen würde, dass er wegen seiner Probleme abseits des Feldes eines jener Talente ist, das in diesem Draft ein wenig nach hinten fällt.

KASTLER: Könnte auch schon bei den Eagles landen, wenn nicht, greifen sich ihn die Steelers, die für ihn durchaus Verwendung haben.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
22 Altmann Pittsburgh Steelers <span style=\'color: #ff0000;\'>Shane Ray DE Missouri
22 Kastler Pittsburgh Steelers <span style=\'color: #ff0000;\'>Byron Jones CB Connecticut

KASTLER: Einen Defensive oder einen Offensive Tackle? Ich entscheide mich für Letzteres und Ereck Flowers wäre auf meinem Draft Board noch zu haben.

ALTMANN: Nachdem man sich von Reggie Bush getrennt hat, kann ein zusätzlicher RB nicht schaden. Sollte Melvin Gordon zu diesem Zeitpunkt noch "Single" sein, schreit dies nach einer Ehe mit den Lions.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
23 Kastler Detroit Lions <span style=\'color: #ff0000;\'>Ereck Flowers OT Miami
23 Altmann Detroit Lions <span style=\'color: #ff0000;\'>Melvin Gordon RB Wisconsin

ALTMANN: Ärgerlich, dass die guten RBs weg sind. Also schwanke ich zwischen Arik Armstead und OLB Randy Gregory, die beide an dieser Stelle als Steal durchgehen könnten und diese Defense weiter verstärken würden. Die Wahl fällt auf Ersteren.

KASTLER: Ich schwanke nicht, ich nehme Arik Armstead, das hat mir ein Vögelchen gezwitschert. Die Cards-Defense wird aufgerüstet.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
24 Altmann Arizona Cardinals <span style=\'color: #ff0000;\'>Arik Armstead DT Oregon
24 Kastler Arizona Cardinals <span style=\'color: #ff0000;\'>Arik Armstead DT Oregon

KASTLER: Die Panthers werden einen Offensive Tackle ziehen, da lehne ich mich kaum aus dem Fenster. Meinen Berechnungen zufolge ist Ogbuehi noch frei.

ALTMANN: Dem halte ich Humphries entgegen. Aber bezüglich Position stimme ich zu.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
25 Kastler Carolina Panthers <span style=\'color: #ff0000;\'>Cedric Ogbuehi OT Texas A&M
25 Altmann Carolina Panthers <span style=\'color: #ff0000;\'>D.J. Humphries OT Florida

ALTMANN: Bei den Ravens sehe ich, je nach Verfügbarkeit der Spieler, diverse Richtungen, die man einschlagen könnte. Zum Beispiel ist auf der Receiver-Position nach dem Abgang von Torrey Smith dringend Blutauffrischung von Nöten. Aber man denke nur an die Probleme in der Secondary in der Vorsaison. Hier wäre mehr Tiefe dringend von Nöten, Marcus Peters würde dafür sorgen.

KASTLER: Nach Torrey Smiths Abgang dürfte sich Baltimore wirklich einen Receiver zulegen. Ich habe Agholor schon weiter vorne gesehen, aber er dürfte auch hier noch zu haben sein. Zumindest bei mir.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
26 Altmann Baltimore Ravens <span style=\'color: #ff0000;\'>Marcus Peters CB Washington
26 Kastler Baltimore Ravens <span style=\'color: #ff0000;\'>Nelson Agholor WR USC

KASTLER: Nicht zwingend eine Position, die man bei den Cowboys in Runde eins besetzen müsste, aber ich habe Randy Gregory noch nicht untergebracht. Und wenn der noch zu haben ist, ruft Jerry Jones persönlich durch.

ALTMANN: Man möge bitte schnell mal alle wirklich guten Cornerbacks der Cowboys aufzählen.... Eben! Byron Jones wäre eine Möglichkeit. Schadet in der NFC East bestimmt nicht.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
27 Kastler Dallas Cowboys <span style=\'color: #ff0000;\'>Randy Gregory OLB Nebraska
27 Altmann Dallas Cowboys <span style=\'color: #ff0000;\'>Byron Jones CB Connecticut

ALTMANN: Die Broncos müssen in der O-Line nachrüsten, um Peyton Manning besser zu schützen und das Laufspiel zu unterschützen. Dieser Draft bietet viele O-Liner, zum Beispiel Cedric Ogbuehi.

KASTLER: Jep, Peyton Manning muss beschützt werden. Da ist Cameron Erving eine gute Wahl, denn der kann Tackle, Guard und auch Center spielen.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
28 Altmann Denver Broncos <span style=\'color: #ff0000;\'>Cedric Ogbuehi OT Texas A&M
28 Kastler Denver Broncos <span style=\'color: #ff0000;\'>Cameron Erving OT Florida State

KASTLER: Die Offense wurde per Free Agency aufgerüstet, nun gilt es, etwas in der Defense zu machen. Die Secondary ist nicht Super-Bowl-würdig, da wird mit Collins der Hebel angesetzt.

ALTMANN: Nicht nur die Secondary ist nicht Super-Bowl-würdig, die komplette Defense ist in meinen Augen bestenfalls Durchschnitt. Ohne Upgrade wird das nichts mit dem Titel. So zum Beispiel gegen das Laufspiel. Man frage in New England nach, wie viel Spaß es bisweilen macht, gegen die Colts zu laufen. Ein DT wie Eddie Goldman könnte helfen.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
29 Kastler Indianapolis Colts <span style=\'color: #ff0000;\'>Landon Collins S Alabama
29 Altmann Indianapolis Colts <span style=\'color: #ff0000;\'>Eddie Goldman DT Florida State

ALTMANN: Ein guter Inside Linebacker wäre praktisch und ist auch nicht auszuschließen. Nach dem Abgang von Tramon Williams und Davon House bedarf es jedoch auch eines neuen Cornerbacks. Einige sind bei mir schon von der Liste, Jalen Collins noch nicht.

KASTLER: Es braucht dringend einen Cornerback, deswegen gehe ich mit Kollegen Altmann konform. Collins scheint an 30 eine gute Wahl zu sein.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
30 Altmann Green Bay Packers <span style=\'color: #ff0000;\'>Jalen Collins CB LSU
30 Kastler Green Bay Packers <span style=\'color: #ff0000;\'>Jalen Collins CB LSU

KASTLER: Nach einem Verteidiger an 13 folgt nun ein Receiver an 31. Green-Beckham wäre noch zu haben und die Saints nehmen ihn mit Kusshand.

ALTMANN: Ja, Kollege Kastler, ein Receiver an 31 wäre eine gescheite Idee, nachdem man mit Jimmy Graham die Lieblings-Anspielstation von Drew Brees nach Seattle getradet hat und dafür genau diesen Erstrunden-Pick bekommen hat. Ein zweiter junger WR zu Brandin Cooks wäre zudem zukunftsträchtig. Phillip Dorsett wäre eine gute Möglichkeit.

Pick Redakteur Team Spieler Position College
31 Kastler New Orleans Saints <span style=\'color: #ff0000;\'>Dorial Green-Beckham WR Missouri
31 Altmann New Orleans Saints <span style=\'color: #ff0000;\'>Phillip Dorsett WR Miami

ALTMANN: Ganz ehrlich: Ich habe nicht die geringste Ahnung, was die Patriots im Draft machen. Niemand hat das. Wahrscheinlich sind sie genau deswegen so gut. Gregory an dieser Stelle ist eher ein Gag. Der war mal viel, viel höher eingeschätzt (und geht vermutlich auch höher), hat seinen Marktwert aber mit Aktionen außerhalb des Felds beschädigt. Ich möchte ihn jedoch erwähnt haben, und da der Wundertüte New England alles zuzutrauen ist, passt es ja. Als wahrscheinlicher erachte ich aber einen DT als Ersatz für Vince Wilfork oder CB als Ersatz für Darrelle Revis - oder wer auch immer nach weiter unten als erwartet rutscht...

KASTLER: Es ist wirklich nie prognostizierbar, was die Patriots im Draft picken. Deswegen nehme ich einen Receiver und zelebriere sein College, so wie es alle seine Vorgänger bei den Spieler-Vorstellungen in der NFL tun: Devin Smith, THE Ohio State!

Pick Redakteur Team Spieler Position College
32 Altmann New England Patriots <span style=\'color: #ff0000;\'>Randy Gregory OLB Nebraska
32 Kastler New England Patriots <span style=\'color: #ff0000;\'>Devin Smith WR Ohio State

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen