Ex-WADA-Chef kritisiert NFL

Aufmacherbild
 

Knapp zwei Wochen vor der Super Bowl zwischen den New York Giants und den New England Patriots (5.2.) kritisiert Ex-WADA-Boss Richard Pound die Spielergewerkschaft der NFL. Im Speziellen gehe es um die Einführung von Doping-Tests auf das Wachstums-Hormon HGH. "Die Gewerkschaft hat sich an ihre allgegenwärtigen Anwälte gewandt, um so viel Sand, wie man für Geld bekommen kann, in das Getriebe eines effektiven Testprogramms zu streuen", schreibt Pound in seiner Kolumne auf der WADA-Homepage.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen