Gehirntumor verhindert NFL-Trade

Aufmacherbild
 

Schlimme Nachrichten aus der NFL: Der geplante Trade von Jerome Harrison von Detroit nach Philadelphia geht nicht über die Bühne, weil beim Running Back ein Gehirntumor entdeckt wurde. Diese Diagnose ergab sich beim medizinischen Test durch die Ärzte der Eagles, für die er im Austausch für Ronnie Brown auflaufen hätte sollen. Laut einem Bericht von ESPN sei der Tumor heilbar und nicht lebensgefährlich. Ob Harrison je wieder Football spielen kann, ist derzeit jedoch ungewiss.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen