Drakonische Strafen für Saints

Aufmacherbild
 

Die NFL hat für die Beteiligten am Kopfgeld-Skandal bei den New Orleans Saints drakonische Strafen verhängt. Sean Payton, der Headcoach der Saints, wird ein Jahr lang ohne Bezahlung gesperrt. Mickey Loomis, der in New Orleans als GM tätig ist, muss acht Spiele pausieren. Der damalige Defensive Coordinator Gregg Williams, der nun bei den Rams tätig ist, wird auf unbestimmte Zeit gesperrt. Saints-Spielern waren von 2009 bis 2011 u.a. für verursachte Verletzungen Prämien ausgezahlt worden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen