Kampf um den Einzug ins die Austrian Bowl

Aufmacherbild
 

Am Wochenende wird es im Play-off der Austrian Football League (AFL) ernst. Meister Raiders Tirol trifft als Zweiter des Grunddurchganges am Samstag (17.00 Uhr) im Halbfinale auf die Giants Graz. 

Die topgesetzten Vikings Vienna bekommen es im Kampf um den Einzug in die Austrian Bowl am Sonntag (15.00 Uhr) mit dem Lokalrivalen Danube Dragons zu tun. Das Endspiel steigt am 28. Juli (20.30 Uhr) auf der Hohen Warte in Wien.

Fatah erwartet heißen Tanz

Für die Vikings ist das AFL-Halbfinale auch die Generalprobe für die Eurobowl. Dort treffen die Wiener am 21. Juli in Vaduz auf den Schweizer Meister Calanda Broncos, an dem sich Titelverteidiger Tirol in der Vorschlussrunde die Zähne ausgebissen hat.

Für den Double-Gewinner der vergangenen Saison ist die heimische Meisterschaft damit die letzte Chance auf einen Titel. "Die vergangenen zwei Wochen haben wir intensiv genutzt, um uns auf dieses schwere Spiel vorzubereiten", versicherte Raiders-Trainer Shuan Fatah.

Die beiden bisherigen Saisonduelle mit den Grazern entschieden die Tiroler jeweils für sich - zu Hause klar mit 33:0, auswärts knapp mit 21:20. "Man kennt die Stärken und Schwächen des anderen", sagte Fatah. "Ich bin mir sicher, dass uns ein ganz heißer Tanz am Tivoli erwarten wird."

Dally gibt Vigkings Hoffnung

Auch die Vikings waren im Grunddurchgang zweimal gegen ihren Halbfinalgegner erfolgreich - jeweils klar mit 39:3 und 37:7.

Seit der Rückkehr von US-Quarterback Jonathan Dally nach einer Schienbeinverletzung zeigt die Formkurve der Dragons aber wieder nach oben. Das Play-off-Ticket sicherte sich der Meister von 2010 in der letzten Runde der regulären Saison mit einem 36:30-Sieg in Graz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen