Vienna Vikings behalten ihre weiße Weste

Aufmacherbild
 

In der Austrian Football League feiern die Prague Panthers im sechsten Spiel ihren ersten Saisonsieg.

Die Tschechen gewinnen bei den Danube Dragons in einem spannenden Spiel in Stadlau 41:34 und wahren damit die Chancen auf die Playoffs.

Auch in EFL eine Runde weiter

Da das Spiel gleichzeitig als Grunddurchgang für die European Football League (EFL) gewertet wurde, stehen die Prager im Viertelfinale zur Eurobowl in dem sie in Tirol auf die Raiders treffen werden.

Für die Dragons bedeutet diese Niederlage hingegen Schwerstarbeit in den kommenden Wochen.

"Die Playoff-Qualifikation wird jetzt schwer. Wir müssen das nächste Spiel gegen die Rangers gewinnen und noch eines der weiteren drei Spielen. Gut ist, dass für die kommenden Spiele Starting Quarterback Jonathan Dally wieder zur Verfügung stehen wird", erklärt Head Coach Ivan Zifko.

Vikings bleiben ungeschlagen

Das Maß der Dinge bleiben weiterhin die Vienna Vikings, die mit ihrem sechsten Sieg ihre weiße Weste behalten.

Aufsteiger Rangers Mödling muss sich dem Tabellenführer klar mit 6:58 geschlagen geben, darf dabei aber den ersten Saison-Touchdown bejubeln.

Raiders bleiben Zweiter

Die Tirol Raiders haben bereits am Samstag die Graz Giants souverän mit 33:0 geschlagen.

Damit sicherten sie den zweiten Tabellenplatz hinter den Vienna Vikings ab.

Während die bärenstarke Raiders-Defense keinen einzigen Punkt der guten Giants-Offense zulässt, scoren Damaso Tarneller, Lukas Miribung und Andreas Hofbauer Lauf-Touchdowns.

Kyle Callahan (Fumble Recovery) und John Clements (Interception Return) punkten ebenfalls.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen