Paris, Paris - je ne regrette rien - Vienna calling

Aufmacherbild
 

Servus, liebe Leserinnen und Leser von LAOLA1.at,

 

aaaah, Paris war cool! Keine Ahnung wo ich anfangen soll, am besten wohl bei der Fahrt. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie hammergeil die Busse waren, mit denen wir unterwegs waren! BEAT THE STREET im wahrsten Sinne des Wortes. Das sind die Busse, mit denen normalerweise Megastars wie Madonna, Metallica oder AC/DC auf Tour gehen.

5 Minutes of Fame 2.0 - Teil5: Reisen wie Rockstars

Eine neue Folge von "5 Minutes of Fame 2.0". Clemens Erlsbacher nimmt euch mit in den BEAT THE STREET Band & Crew Bussing Tourbus der Megastars - mit dem wir nach Paris gefahren sind. Erfahrt, was es mit Lotto-Socken auf sich hat. Seht, warum sich Clemi beim Begriff „Diamanti“ nicht mehr einkriegt. Shuan Fatah lehrt euch etwas Französisch. Die Frage bleibt: Wer ist der Video-Bomber bei Clemis Interview mit Fabien?

Posted by SWARCO Raiders Tirol on Donnerstag, 23. April 2015

 

Da war alles drin, was man sich vorstellen kann. Im Vorfeld wussten wir schon, dass es eine Couch gibt, auch Betten sollen drin sein und eine Spielkonsole. In unserer Naivität fragten wir „welche denn“, damit wir die richtigen Spiele dabei hatten. Ha! Es gab ALLE Konsolen und wir hatten jede Menge Spaß. Immerhin mussten wir ja 14 Stunden auf engstem Raum im Bus verbringen und wir sind uns alle einig: Wir wollen nie mehr mit einem anderen Bus unterwegs sein!!!

In hammergeilen Bussen nach Paris

Irgendwann kamen wir in Paris an und bezogen unsere Zimmer. Weil das Hotel fast leer war, bekam jeder von uns ein Einzelzimmer –  a Wahnsinn! Keiner schnarcht mir ins Ohr, ich kann meine Sachen überall verteilen, keiner motzt. Leider habe ich die Stadtrundfahrt verschlafen, da wäre ich gerne mit, aber ich wusste nicht, dass was organisiert wurde. Selber Schuld. Na ja, muss ich halt wieder hin ;)

Vom Spiel selber haben die Daheimgebliebenen ja nicht viel mitbekommen, weil der Stream wegen Internetproblemen nicht funktionierte. Daher hat auch keiner gesehen, wie schlecht der Platz war.  Der war noch schlechter als unser Trainingsplatz am Sieglanger! Das Ergebnis des Spieles ist bekannt. Am Anfang hatten wir ein paar Feinabstimmungsschwierigkeiten, aber wenn wir mal in Fahrt kommen, dann geht die Post ab! 47:14 hieß es am Ende.

Und da bin ich auch schon beim kommenden Wochenende. Diese Anfangsschwierigkeiten dürfen wir uns gegen die Vikings nicht erlauben. Da müssen wir beim Betreten des Rasens schon klar machen, wer im Gernot Langes Stadion der Chef ist. Dass die Wiener immer gut aufgestellt sind, spricht für ihre gute Arbeit in der Preseason und ist auch kein Geheimnis. Alex Thury hat als junger Starting QB heuer schon ganz solide Leistungen gezeigt. Wir kennen uns schon aus dem Junioren Nationalteam und besuchten gemeinsam ein American Football Camp in Triest/Italien.

Training mit der 49ers-Legende Joe Monatana

Bei diesem Camp waren namhafte NFL Stars als Coaches verpflichtet und so kamen wir in den seltenen Genuss, mit dem legendären 49er Joe Montana Bälle zu werfen. Joe Montana führte das QB-Training mit Thury und ich wurde von Shaun Gayle, NFL Cornerback/Safety bei den Chicago Bears, gecoacht. Das waren drei unvergessliche Tage und wir hatten wirklich viel Spaß zusammen.

Also ich bin bereit für Sonntag und erwarte eigentlich schon, dass der Herr Thury den einen oder anderen Ball zu mir wirft ;) Dass ich fangen und laufen kann, habe ich diese Saison ja schon bewiesen.

 

Bis dahin,

Euer Patrick.


 

Patrick Pilger ist Defensive Back bei den SWARCO RAIDERS Tirol. Er spielt seit 2010 beim Tiroler Footballverein und hat sich schnell über das Junior Varsity Team für die Kampfmannschaft empfohlen. Aktuell ist Pilger Heeressportler.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen