Mit Vollgas in den Kampf um das Heiligtum

Aufmacherbild
 

Servus, liebe Leserinnen und Leser von LAOLA1.at,

Bye-Bye, Bye-Week! Gleich nach dem Saisonauftakt hatten wir wieder eine Woche Pause. Mein Vorgesetzter beim Bundesheer war etwas verwundert: „Spielt ihr nur alle zwei Wochen?“ - Nein, natürlich nicht. Ab jetzt geht es Schlag auf Schlag. Und das wird hart.

Mir persönlich wäre es bedeutend lieber, wenn die Bye-Week irgendwo in der Mitte der Saison wäre. Da brauchen wir das sicher. Jetzt am Anfang sind alle heiß auf die Spiele. Später täte eine kleine Pause gut.

Ich habe das Beste daraus gemacht und mich übers Wochenende vertschüsst. Wo ich war? Wie immer, wenn ich ein wenig Zeit für mich haben will: Auf dem Pferdehof. Ihr grinst? Ja, ich habe ein eigenes Pferd. Er heißt Frakki und ist Isländer.

Dort kann ich abschalten, denn die Arbeit mit den Tieren macht mir Spaß und ist der perfekte Ausgleich zum körperbetonten Football-Spiel. So viel zu meinem freien Wochenende.

Ein Ausritt mit Frakki - für mich der perfekte Ausgleich

Aber jetzt geht's richtig los. Letzte Woche habe ich noch von „Generalprobe“ beim ersten AFL-Spiel geschrieben. Keine Rede mehr davon. Am Ostersonntag steigt das erste Duell der BATTLE4TIROL. Für mich eine absolute Highlight-Serie in der Saison. Diese Spiele werden der Hammer.

Komischerweise wurde in dem Zusammenhang von „Freundschaftsspielen“ geschrieben. Ha! Jeder, der sich auskennt, weiß, dass man American Football nicht in Freundschaft spielen kann. Die Verletzungsgefahr wäre viel zu groß. Als Spieler kann ich nur Vollgas geben. Ich kenne nichts anderes und das Publikum will uns kämpfen und siegen sehen. Hier können wir es uns nicht leisten, auch nur einmal zu verlieren.

Also nix mit Freundschaftsspiel! Ich bin absolut heiß auf diese Serie und total happy, dass unser Verein sich die viele zusätzliche Arbeit antut, was Neues ausprobiert und uns vor interessante Herausforderungen stellt.

Endlich auch mal gegen komplett andere Teams bei uns in Tirol. Gegen die haben wir noch nie gespielt und das wird eine coole Challenge. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr wir uns darauf freuen. Taktieren gibt's nicht. Jedes Spiel ein Finalspiel. Keine zweite Chance – keine Revanche.

Wow! Das wird der Hammer. Für uns Spieler und auch für die Zuschauer. Wir werden das Tivoli wieder zum Beben bringen! Die Siegestrophäe ist der Mannschaftshelm. Ganz ehrlich, ich würde NIE freiwillig meinen Helm hergeben! Der ist für uns Spieler heilig.

Vielleicht bringt euch ja der Osterhase Eintrittskarten fürs Spiel am Sonntag um 18:00 Uhr gegen die Stuttgart Scorpions. Wir brauchen euch und ihr werdet mit einem heißen Kampf belohnt. Ich hoffe, wir sehen uns. Und falls ihr doch verhindert sein solltet, schaut euch das Spiel unbedingt auf www.raidersTV.at an.

 

Bis dahin,
Euer Patrick.

 

Patrick Pilger ist Defensive Back bei den SWARCO RAIDERS Tirol. Er spielt seit 2010 beim Tiroler Footballverein und hat sich schnell über das Junior Varsity Team für die Kampfmannschaft empfohlen. Aktuell ist Pilger Heeressportler.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen