Vikings wahren Chance auf Titelverteidigung

Aufmacherbild
 

Alles wie gehabt: Auch die Austrian Bowl XXXI in Klagenfurt wird am kommenden Wochenende zwischen den Vienna Vikings und Swarco Raiders ausgefochten.

Damit bestreiten die Wiener und Tiroler zum fünften Mal hintereinander das Endspiel der Austrian Football League.

Die Titelverteidiger haben auf der Hohen Warte kaum Mühe mit den Stadtrivalen der Danube Dragons. Sie entscheiden die Hitzeschlacht vor 2800 Zuschauern mit 38:27 für sich, führen jedoch vor dem Schlussviertel schon komfortabel.

Quarterback Alexander Thury kehrt nach einer Gehirnerschütterung, die ihn knapp vier Wochen außer Gefecht setzte, zurück und hat mit einer fast tadellosen Performance großen Anteil am Sieg.

Glückloser Start

Dabei gestaltet sich das erste Viertel noch offen. Die Dragons eröffnen mit einem langen Drive und arbeiten sich bis in die Redzone vor, wo sie darauf verzichten, früh im Spiel Risiko zu nehmen und sich für einen Field-Goal-Versuch entscheiden.

Dieser wird jedoch geblockt und an die Mittellinie retourniert. Auf der Gegenseite folgt ein besserer Versuch, Christopher Kappel sorgt für die ersten drei Punkte und eine Vikings-Führung, die nicht mehr abgegeben werden sollte.

Dragons-Quarterback Alex Good trägt das Offensivspiel seiner Mannschaft in der ersten Hälfte alleine, sein Laufspiel setzt die wichtigsten Akzente der Gäste. Der Schlüsselmoment gehört jedoch violett, mit einem Fake-Field-Goal, aus dem das 10:0 resultiert, wird der Grundstein für die 17:7-Führung zur Hälfte gelegt.

Nur mehr Ergebniskorrektur

Im dritten Viertel sorgen Michael Thaller mit seinem zweiten Touchdown und Alexander Hertel schließlich für die Vorentscheidung. Das Spiel der Dragons wird passlastiger, in Punktereichweite kommt man jedoch nicht.

Erst in den letzten zwölf Minuten trägt die Spielumstellung Früchte, mit den drei Besuchen in der Endzone wird aber nur mehr Ergebniskorrektur betrieben.

Alexander Hertel darf sich sieben Minuten vor dem Ende ebenfalls über seinen zweiten Touchdown freuen, der den Ausflug seiner Mannschaft in die Klagenfurter Wörthersee-Arena besiegelt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen