Huber/Seidl verpassen Podest

Aufmacherbild
 

Nichts wird es mit dem zweiten Podestplatz für Alexander Huber und Robin Seidl. Das Kärntner Duo muss sich im kleinen Finale des Grand Slams in Den Haag den Polen Fijalek/Prudel mit 18:21, 16:21 geschlagen geben und belegt Rang vier. Im ersten Satz liegen Huber/Seidl lange voran, ehe in der Entscheidung Prudel einige Blocks gelingen. Im zweiten Satz laufen die Österreicher von Beginn weg einem Rückstand hinterher. Nach Rang 3 in Fuzhou (Open) ist es ihr bestes World-Tour-Ergebnis.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen