Huber/Seidl nach Krimi out

Aufmacherbild

Alexander Huber und Robin Seidl müssen sich im Achtelfinale des Beachvolleyball-Grand-Slams in Long Beach nach hartem Kampf geschlagen geben. Die beiden Österreicher verlieren gegen die Norweger Horrem/Eithun den ersten Satz 18:21, holen sich aber den zweiten klar mit 21:13. Der Entscheidungsdurchgang wird zur Nervenschlacht, in der Huber/Seidl mit 18:20 das Nachsehen haben. Das ÖVV-Duo war als Gruppensieger direkt ins Achtelfinale aufgestiegen und beendet das Turnier auf Platz 9.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen