Montagnolli/Hansel spielen in Sanya um Bronze

Aufmacherbild
 

Sara Montagnolli und Barbara Hansel spielen bei den Sanya Open um Platz drei.

Die Staatsmeisterinnen ziehen mit einem Zweisatz-Sieg über Kolocova/Slukova (CZE) ins Semifinale.

Da müssen sie sich Talita/Antonelli (BRA/3) allerdings klar in zwei Sätzen geschlagen geben.

Zweite Chance genützt

Nach der Viertrunden-Niederlage gegen die top-gesetzten Chinesinnen Xue/Zhang Xi nützen Montagnolli/Hansel ihre zweite Chance auf den Semifinal-Einzug.

In der letzten Loser-Pool-Runde setzt sich das ÖVV-Duo gegen Kolocova/Slukova klar mit 21:12, 21:18 durch.

Die Tschechinnen waren bereits in Runde zwei die Gegnerinnen, da feierten Monti/Hansel einen knappen Dreisatz-Sieg.

Außenseiter-Rolle

Im Semifinale müssen die Österreicherinnen gegen Talita/Antonelli ran. Die Ausgangs-Position ist klar, die Brasilianerinnen sind in der Favoritenrolle.

In zuvor sieben Spielen konnten Montagnolli/Hansel nur einen Sieg feiern. Den gab es beim ersten Duell der beiden Teams in Klagenfurt 2009.

Talita/Antonelli legten zudem einen starken Saison-Start hin. Beim Heim-Turnier in Brasilia belegten sie Rang zwei, in Sanya zogen sie ohne Satzverlust ins Semifinale ein.

Brasilianerinnen dominieren

Und werden dort ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht. Dem druckvollen und fehlerlosen Spiel der Brasilianerinnen haben Montagnolli/Hansel wenig entgegen zu setzen.

In beiden Sätzen geraten die Österreicherinnen früh in Rückstand, können diesen in der Folge nicht mehr aufholen und verlieren 14:21, 17:21.

Wieder Duell mit China

Im kleinen Finale am Sonntag (4 Uhr LIVE auf FIVB.tv powered by LAOLA1.tv) treffen Montagnolli/Hansel neuerlich auf Xue/Zhang Xi.

Die Chinesinnen verlieren ihr Semifinale gegen Larissa/Juliana, womit es rein brasilianisches Finale (Sonntag, ab 5 Uhr LIVE) gibt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen