Aufmacherbild

Nummerdor/Schuil jubeln beim Saison-Finale

Die Beachvolleyball-Saison 2011 endet mit einem Comeback-Sieg.

Reinder Nummerdor und Richard Schuil stehen in Marokko erstmals seit Oktober 2009 am obersten Sieger-Podest eines World-Tour-Turniers.

Dritter Matchball

Die beiden Niederländer setzen sich in einem spannenden Finale gegen Julius Brink und Jonas Reckermann (GER) mit 22:20, 16:21, 15:11 durch.

Der dritte Matchball bringt die Entscheidung zu Gunsten der dreifachen Europameister.

Starkes Saison-Finish

Für Nummerdor/Schuil ist es der insgesamt siebente gemeinsame Sieg auf der World Tour. Das Saison-Finish kann sich sehen lassen.

Beim Heim-Turnier in Den Haag belegten Nummerdor/Schuil Rang zwei, in Marokko steigen die Routiniers noch eine Stufe höher.

Brink/Reckermann ohne Sieg

Brink/Reckermann, regierende Europameister, bleiben damit wie schon 2010 ohne Sieg auf der World Tour.

Rang drei sichern sich Rhooney Ferramenta und Pedro Solberg. Für Ferramenta ist es der erste Podestplatz seiner Karriere.

Nur ein ÖVV-Duo

Österreich ist beim letzten Saison-Turnier nur durch Robin Seidl und Alexander Huber vertreten. Das Kärntner Duo verpasst den Hauptbewerbs-Einzug knapp.

Nach einem Zweisatz-Sieg über Lord/Miedzybrodzki (GBR) unterliegen Seidl/Huber in der dritten und entscheidenden Quali-Runde Ces/Ces knapp in drei Sätzen (22:20, 13:21, 12:15).

Dabei führt das ÖVV-Duo im Entscheidungssatz bereits 5:0, danach reißt der Faden. Doppler/Mellitzer und Horst/Müllner verzichteten auf einen Start.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»