WM, Tag 3: Doppler/Horst trotz Niederlage weiter

Aufmacherbild

Dritter Wettkampf-Tag der Beachvolleyball-WM - es fallen die ersten Entscheidung.

Clemens Doppler und Alexander Horst verpassen den angestrebten Gruppensieg, steigen aber als Gruppen-Zweite in die K.o.-Phase auf.

Alexander Huber und Robin Seidl halten mit einem klaren Sieg über Chile ihre Aufstiegs-Chancen am Leben.

 Überblick über WM-Tag 3:

Alison/Bruno vs. Doppler/Horst 2:0

Mit dem erhofften Gruppensieg wird es nichts: Für Clemens Doppler und Alexander Horst setzt es zum Abschluss der Gruppenphase eine Niederlage gegen Alison/Bruno.

Das ÖVV-Duo muss sich den Brasilianern mit 19:21, 14:21 geschlagen geben. Im ersten Satz, der mit vier Service-Fehlern (je zwei pro Team) beginnt, liegen die Österreicher bis zur technischen Auszeit knapp voran. Danach setzen sich aber Alison/Bruno deutlich ab. Doppler/Horstkämpfen sich nach 12:17-Rückstand nochmals heran und wehren zwei Satzbälle ab, beim dritten ist das Service von Doppler zu lang.

Im zweiten Satz gerät das ÖVV-Team schnell deutlich (1:7) in Rückstand und kann diesen nicht mehr wettmachen. Bruno verwandelt den ersten Matchball mit einem Ass.

"Das war heute zu wenig"

Einen Grund für die Niederlage findet das Duo beim Service.

"Beim Aufwärmen habe ich Raketen in den Court serviert, am Centercourt dann nichts mehr getroffen, das war heute zu wenig", weiß Doppler. 0 Asse bei 10 Aufschlagfehlern sprechen eine klare Sprache.

"Mit der Serviceleistung bekommst du den schlaggewaltigen Alison nicht vom Netz weg. Wir haben ihn nicht bewegt und zusätzlich zu viele Servicefehler produziert", analysiert Trainer Nowoty. "Wir wissen wie wir sie schlagen können, wir bekommen wieder eine Chance!“

Trotz der Niederlage sichern sich Doppler/Horst aufgrund des Punkteverhältnisses den zweiten Gruppenrang und steigen auf.

Alex Horst richtet den Blick bereits nach vorne: "Wir sind aus der Gruppe draußen, das ist wichtig! Ab jetzt beginnt das Turnier neu!“

Cherif/Jefferson (KAT) vs. Schumann/Court (AUS) 0:2

In Gruppe C, jener von Doppler/Horst, gewinnen Schumann/Court das vorletzte Spiel gegen Cherif/Jefferson mit 21:19, 26:24

Damit halten vor dem letzten Spiel die Australier, die Kataris und Doppler/Horst bei einem Sieg. Aufgrund des Punkteverhältnissen sind die Österreicher trotz der Niederlage gegen Alison/Bruno als Gruppen-Zweite fix weiter. Court/Schumann hilft der Sieg nichts, die Australier landen hinter Cherif/Jefferson am vierten und letzten Gruppenrang.

Endstand Gruppe C:

Huber/Seidl vs. Salinas/Tobar 2:0

Im letzten Gruppenspiel dürfen Alexander Huber und Robin Seidl erstmals jubeln. Nach den Niederlagen gegen die Gruppen-Favoriten Brouwer/Meeuwsen und Nicolai/Lupo behalten die Kärntner gegen Matias Tobar und Rodrigo Salinas (CHI) klar mit 21:11, 21:15 die Oberhand.

Im ersten Satz setzen sich Huber/Seidl schnell ab, gehen 11:3 in Führung. Huber verwandelt den ersten Satzball. Im zweiten Satz liegen die Österreicher nur kurz in Rückstand, erspielen sich Mitte des Satzes aber einen deutlichen Vorsprung.

Damit belegt das ÖVV-Duo in Gruppe E Rang 3. Ob das für den Aufstieg reicht, entscheidet sich erst am Dienstag, wenn die Gruppenphase der Herren abgeschlossen ist. Die acht besten Gruppen-Dritten schaffen den Einzug in die K.o.-Phase.

"Ich denke, wir haben ganz gut gespielt. Jetzt können wir nur abwarten und schauen, wie die anderen Teams spielen", meint Huber nach dem Spiel.

Gruppensieg an Titelverteidiger

Den Sieg in Gruppe E sichern sich Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen.

Die Titelverteidiger behalten im Duell der beiden ungeschlagen Teams gegen Paolo Nicolai und Daniele Lupo mit 22:20, 21:18 die Oberhand.

Team Match Satz Punkte Verhältnis
1. Alison/Bruno (BRA) 3:0 6:1 143:118 1,212
2. Doppler/Horst (AUT) 1:2 3:4 124:117 1,060
3. Cherif/Jefferson (KAT) 1:2 3:5 143:155 0,923
4. Court/Schumann (AUS) 1:2 2:4 107:127 0,843
Team A Team B Ergebnis
Huber/Seidl (AUT) Salinas/Tobar (CHI) 21:11,21:15
Nicolai/Lupo (ITA) Brouwer/Meeuwsen (NED) 20:22,18:21
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen