Ein Sieg fehlt zur Medaille

Aufmacherbild
 

Petutschnig/Winter bei U23-WM im Medaillenkampf

Aufmacherbild
 

Österreichs Beachvolleyball-Nachwuchs greift bei der ersten U23-Weltmeisterschaft in Myslowice nach einer Medaille.

Lorenz Petutschnig und Tobias Winter stehen im Halbfinale (Sonntag, 11 Uhr LIVE bei LAOLA1.tv) und führen damit eine starke ÖVV-Teamleistung an.

Lena Plesiutschnig/Katharina Schützenhöfer scheiden im Viertelfinale aus und belegen Rang 5, Fabian Kandolf/Christof Dressler landen auf Rang neun.

Sieg über Turnier-Favoriten

Petutschnig/Winter überzeugen am dritten Turniertag in Polen.

Nach dem verpassten Gruppensieg müssen die U20-Europameister in die Zwischenrunde, wo mit den zweifachen Nachwuchs-Weltmeistern und regierenden U23-Europameistern Samoday/Popov (UKR) eine harte Nuss wartet.

Das ÖVV-Duo kann diese aber knacken: Petutschnig/Winter behalten in einem engen Match mit 21:19, 18:21, 15:13 die Oberhand.

Im Achtelfinale setzen sich die beiden Österreicher gegen Maciej Kosiak und Maciej Rudol (POL/5) glatt 21:17, 21:16 durch. Petutschnig sorgt mit einem Block und einem Ass für die Entscheidung.

Lokalmatadoren als nächste Hürde

Im Kampf um den Semifinal-Einzug behalten Petutschnig/Winter gegen die an vier gesetzten Letten Haralds/Armands mit 21:18, 22:20 die Oberhand.

Gegner im Kampf um den Finaleinzug sind Piotr Kantor und Bartosz Losiak. Die Polen sind Nummer 1 des Turniers und als regierende U21-Weltmeister die Turnier-Favoriten.

>>>LAOLA1.tv zeigt das Semifinale am Sontag ab 11 Uhr LIVE<<<

Plesiutschnig/Schützenhöfer im Viertelfinale gestoppt

Starke Leistungen zeigen auch Plesiutschnig/Schützenhöfer und Kandolf/Dressler.

Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer ziehen mit Zweisatz-Siegen über Benazzi/Cavestro (ITA/6) und Hüberli/Leemann (SUI/9) ins Viertelfinale ein.

Dort müssen sich die 19-jährigen Steirerinnen Galova/Machova (CZE) knapp 20:22, 21:13 geschlagen geben und belegen Rang fünf.

Kandolf/Dressler auf Rang neun

Fabian Kandolf und Christof Dressler beenden eine starke WM auf Rang 9.

Nach einem klaren Zweisatz-Sieg (21:17, 21:8) über Hatcher/Kalmbach (USA) unterliegen sie im Achtelfinale Bergmann/Schröder (GER) knapp mit 15:21, 21:23.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen