Damen-Duos vorzeitig weiter

Aufmacherbild
 

Erster Großkampf-Tag bei der WM 2013 in Stare Jablonki. Auch die Herren greifen ins Geschehen ein, alle fünf österreichischen Teams sind im Einsatz.

Österreichs Damen sind auf Erfolgskurs. Hansel/Schützenhöfer gelingt die zweite Überraschung, Schwaiger/Schwaiger jubeln nach hartem Stück Arbeit ebenfalls über den zweiten Sieg.

WM-Tag 2 im Überblick:

Doppler/Horst vs. Kubala/Benes

 

Huber/Seidl vs. Chevallier/Kovatsch

Erfolgreicher Turnier-Start für Alexander Huber und Robin Seidl. Das Kärntner Duo gewinnt sein Auftaktspiel gegen Chevallier/Kovatsch (SUI) klar.

Den ersten Satz dominieren Robin und Xandi und gewinnen 21:13. Auch im zweiten Satz gibt das ÖVV-Duo klar den Ton an und setzt sich mit 21:16 durch.

Seidl gelingen in beiden Sätzen jeweils drei Blocks, bei den Schweizern ist Kovatsch nur ein Mal erfolgreich.

Clemens Doppler und Alexander Horst werden in ihrer Auftaktpartie gegen Premysl Kubala und Petr Benes ihrer Favoritenrolle gerecht.

Das ÖVV-Duo schlägt die tschechischen Routiniers, denen nach spätem Saisoneinstieg Spielpraxis fehlt, sicher mit 21:17, 21:13.

„Wir waren sehr gut vorbereitet und haben selbst sehr solide gespielt. Die Tschechen hatten eigentlich nie eine Chance!“, ist Horst zufrieden.

"Grundstein gelegt"

Doppler gibt die Ziele für die folgenden Spiele aus: „Mit diesem klaren Sieg sollte der Grundstein für den Gruppenaufstieg gelegt sein. Jetzt gilt es gegen die Kasachen und am Donnerstag gegen Brasilianer eine möglichst gute Setzung für die K.O.-Runde zu erspielen.“

Auch im Parallelspiel setzen sich mit Ricardo/Alvaro Filho die Favoriten durch. Die Brasilianer schlagen Yakovlev/Kuleshov (KAZ) 21:16, 21:18.

Doppler   

Horst   

Benes   

Kubala

Angriffe   

20   

16   

19   

18

Punkte   

14   

13   

12   

10

Fehler   

1   

1   

0   

3           

Asse   

2   

4   

1   

0

Service-Fehler   

2   

2   

4   

2

Blocks   

2   

0   

0   

1

Verteidigungen   

4   

6   

4   

3

Schwaiger/Schwaiger vs. Pavan/Bansley

Zweites Spiel, zweiter Sieg! Doris und Stefanie Schwaiger dürfen bereits für die K.o.-Phase planen.

Der zweite Sieg ist aber härter erkämpft, als erwartet. Sarah Pavan (mit 1,96 Metern die größte Spielerin im Feld) und Heather Bansley (CAN) gewinnen Satz eins klar mit 21:13.

Die Schwaigers schlagen aber zurück und erzwingen mit 21:15 einen Entscheidungssatz. In diesem behalten sie mit 15:13 die Oberhand.

"Haben nie aufgegeben"

"Nerven behalten und das Match gegen die starken Kanadierin mit 2:1 gewonnen. Poah...war das wichtig", kommentieren die Schwaigers danach.

"Die Kanadierinnen haben im ersten Satz Weltklasseniveau gezeigt. Damit haben wir ehrlich gesagt nicht gerechnet", erklärte Coach Dirk Severloh. "Obwohl es teilweise nicht gut ausgesehen hat, haben sie (Anm.: die Schwaigers) das Match nie aufgegeben.

Im Parallelspiel setzen sich Ukuolova/Khomyakova (RUS) gegen Artacho/Ngauamoa (AUS) mit 21:11, 19:21, 15:7 durch.

   

Huber   

Seidl   

Chevallier   

Kovatsch

Angriffe   

15   

25   

17   

28

Punkte   

10   

15   

10   

15

Fehler   

1   

4   

4   

6

Asse   

1   

1   

0   

0

Service-Fehler   

0   

0   

3   

0

Blocks   

1   

6   

0   

3

Verteidigungen   

5   

0   

5   

0

Müllner/Wutzl vs. Spijkers/Varenhorst

   

Doris  

Stefanie   

Bansley   

Pavan

Angriffe   

24   

28   

25   

33

Punkte   

13   

14   

15   

17

Fehler   

4   

5   

4   

1

Asse   

4   

3   

3   

1

Service-Fehler   

3   

1   

2   

7

Blocks   

1   

2   

0   

5

Verteidigungen   

6   

0   

4   

1

Hansel/Schützenhöfer vs. Zumkehr/Heidrich:

Im Duell zweier Teams, die ihre Auftaktspiele für sich entscheiden konnten, sind Barbara Hansel und Katharina Schützenhöfer Außenseiterinnen

Heidrich/Zumkehr etablierten sich in der ersten gemeinsamen Saison auf Anhieb in der Weltklasse, was sie unter anderem mit Rang fünf bei der WM-Generalprobe in Rom unterstrichen.

Nervenschlacht gewonnen

Den ersten Satz entscheiden die Schweizerinnen auch planmäßig mit 21:17 für sich.

Im zweiten Satz schlägt das ÖVV-Duo zurück, Hansel kann 10 ihrer 13 Angriffsmöglichkeiten erfolgreich abschließen. Mit 21:19 gelingt der Satzausgleich.

Im Entscheidungssatz beweisen Hansel und WM-Debütantin Schützenhöfer Nervenstärke und setzen sich knapp mit 19:17 durch. Insgesamt wehren die Österreicherinnen dabei fünf Matchbälle ab.

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel fixiert das Duo aus Salzburg und der Steiermark als Gruppensieger vorzeitig den Aufstieg in die K.o.-Phase.

"Jetzt ist alles anders"

"Unser ursprünglicher Plan war, uns auf das letzte Spiel zu fokussieren und das zu gewinnen, weil wir gewusst haben, dass die Spiele gegen Holland und das heutige Team sehr, sehr schwer würden", so Hansel. "Aber jetzt ist alles anders. Jetzt wollen wir mehr und hoffen auf ein gutes Los in der K.o.-Phase.2

Im letzten Gruppenspiel treffen die Österreicherinnen auf Kayser/Graessli. Die Schweizerinnen kassieren gegen Keizer/Van Iersel (NED/9) ihre zweite Niederlage (17:21, 15:21).

Daniel Müllner und Jörg Wutzl schrammen in ihrem WM-Auftaktspiel knapp an einer Überraschung vorbei.

Das an Nummer 43 gesetzte ÖVV-Duo unterliegt Daan Spijkers und Christiaan Varenhorst knapp mit 21:19, 18:21, 15:17.

2,11-Meter-mann Varenhorst spielt nach einer Verletzung seines Stammpartners Stiekma seit drei Turnieren gemeinsam. Die beiden erreichten ein Mal Rang neun und zwei Mal Rang 17.

Im Parallelspiel der Gruppe F setzen sich die Medaillenanwärter Aleksandrs Samoilovs und Janis Semdins gegen ihre lettischen Landsmänner Toms Smedins und Ruslans Sorokins knapp 18:21, 21:17, 15:12 durch.

   

Müllner   

Wutzl   

Spijkers   

Varenhorst

Angriffe   

42   

31   

45   

24

Punkte   

19   

16   

22   

15

Fehler   

8   

5   

4   

5

Asse   

2   

1   

0   

2

Service-Fehler   

3   

2   

0   

5

Blocks   

4   

0   

0   

5

Verteidigungen   

7   

12   

13   

8

   

Hansel   

Schützenhöfer   

Heidrich   

Zumkehr

Angriffe   

28   

60   

26   

51

Punkte   

17   

18   

13   

23

Fehler   

2   

7   

5   

5

Asse   

3   

2   

1   

1

Fehler   

6   

4   

3   

1

Blocks   

3   

1   

1   

0

Verteidigungen   

10   

19   

19   

16

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen