Huber/Seidl im Achtelfinale out

Aufmacherbild

Für Alexander Huber und Robin Seidl ist der Traum von der Medaille bei der Heim-EM geplatzt. Die beiden Kärntner unterliegen im Achtelfinale den Norwegern Geir Eithun und Iver Horrem mit 21:19, 20:22, 16:18. Im zweiten Satz sehen Huber/Seidl bei 18:13-Führung bereits wie die Sieger aus, die Norweger machen aber sechs Punkte in Folge. Im Entscheidungssatz können Huber/Seidl drei Matchbälle nicht nützen, Eithun verwandelt den ersten der Norweger mit einem Block.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen