Huber: "War schon gewonnen"

Aufmacherbild
 

Plötzlich war es ganz still am Center Court in Klagenfurt. Eben hatte Geir Eithun mit einem Block die Medaillenträume von Huber/Seidl im Achtelfinale beendet. "Das Spiel war eigentlich schon gewonnen", ärgert sich Alexander Huber danach. Das Duo führte nach gewonnenem ersten Satz im zweiten bereits mit 18:13. "Dann haben wir uns aus dem Rhythmus bringen lassen. Der dritte Satz ist immer eine Lotterie." Das Fazit fällt aber positiv aus: "Es ist unser bestes Klagenfurt-Ergebnis."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen