"Klognfurt" - Seidl sorgt für Lacher

Aufmacherbild
 

Erster Turniertag, Eröffnungspressekonferenz, technisches Meeting der Herren… aufregend und ereignisreich war der Eröffnungstag der CEV A1 Beach Volleyball Europameisterschaft presented by checkrobin.com!

Es war ein Wahnsinn, wie viele Zuschauer heute schon da waren – 7850 haben sich von der großartigen Stimmung und den heißen Duellen am Center Court anlocken lassen. Schon 500 Zelter sind ins STEYR Beach Camp eingezogen, für den Eröffnungstag ist das eine Rekordzahl!

Seit gestern stehen auch die Bürgermeister fest: Tarek, Dominik und Raphaela werden das Camp für jeweils einen Tag und eine Nacht regieren. Jetzt geht es für die drei in die nächste Runde – der oder die Beliebteste wird von „ihrem/seinen“ Volk zum Präsident gewählt.

Ganz locker drauf waren heute auch alle bei der Pressekonferenz. Clemens Doppler und Alexander Horst konnten das Lachen kaum zurückhalten, als der gebürtige Kärntner Robin Seidl zum Mikro griff.

Die Erklärung kam von Alexander: „Normalerweise bemüht er sich immer sehr, hochdeutsch zu sprechen. Dieses Kärntnerisch ist ganz neu für uns.“ Aber ist ja eh klar, jetzt ist er eben „daham“.

Die heimische Aussprache von „Klognfurt“ war dann auch der Running gag für den Rest der Pressekonferenz und sogar CEV-Vizepräsident Jan Hronek kann´s schon fließend.

Ganz seriös hat A1-Sponsoringchefin Susanne Speil zum guten Schluss die Verlängerung der 16-jährigen Partnerschaft bekanntgegeben – A1 und Beach Volleyball in Klagenfurt am Wörthersee/Kärnten sind bis 2016 untrennbar miteinander verbunden.

 

See you @ the beach!

Euer Hannes

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen