Erfolgreicher Kurz-Auftritt

Aufmacherbild
 

Österreichs Damen gewinnen Conti-Cup in Baden

Aufmacherbild
 

Ein Kurz-Auftritt, der ein Erfolg ist.

Österreichs Damen meistern das Heimspiel beim Continental Cup in Baden souverän und sichern sich mit zwei 2:0-Sieg den Gruppensieg.

Damit steigt das ÖVV-Team direkt ins Halbfinale des Olympia-Quali-Turniers auf und erspart sich die vierte Runde im Herbst.

Klare Sache

Nach dem 2:0-Erfolg über Aserbaidschan setzen sich die Österreicherinnen auch im Gruppenfinale ohne Satzverlust durch.

Zunächst schlagen Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer die schwedische Nummer 2, Nilsson/Yoken, mit 21:12, 21:16.

Nach nervösem Beginn mit Annahme- und Aufspielfehlern liegen die jungen Steirerinnen zu Beginn 1:5 zurück, können diesen Rückstand aber schnell drehen. Von 8:10 weg gelingen sechs Punkte in Serie. Der zweite Satz verläuft lange ausgeglichen, in der Entscheidung können sich Plesiutschnig/Schützenhöfer aber absetzen.

"Wir waren zu Beginn nervös“

„Es hat etwas gedauert, bis wir reingekommen sind“, atmet Blockspielerin Plesiutschnig nach dem Sieg durch. „Wir waren zu Beginn nervös. Nicht wegen des Länderkampfes, einfach weil es ein Heimturnier ist. Wir haben aber rechtzeitig ins Spiel gefunden. Danach war die Leistung richtig gut“, ergänzt Schützenhöfer.

Druckvolles Spiel von Schwaiger/Hansel

Richtig gut ist auch die Leistung von Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel. Das neue Duo lässt Schwedens Nummer 1, Grawender/Lundqvist, beim 21:16, 21:15-Sieg keine Chance.

Mit druckvollem Service starten die Österreicherinnen perfekt in die Partie, geben die schnell erspielte Führung im ersten Satz nie aus der Hand. Im zweiten Satz halten die Schwedinnen länger dagegen, letztlich ist aber dieser Durchgang eine klare Sache für rot-weiß-rot.

"Noch nicht perfekt, aber wir steigern uns"

„Wir finden von Spiel zu Spiel besser zueinander. Die Leistung war noch nicht perfekt, aber wir steigern uns weiter“, zieht Hansel nach dem ersten Heimauftritt ein positives Resümee.

„Wir haben einen großen Schritt gemacht, sind dem Ziel näher“, ergänzt Schwaiger. Das Ziel heißt bekanntlich Rio. Mit dem Erfolg in Baden ersparen sich Österreichs Damen die vierte Runde des Conti Cups und stehen direkt im Halbfinale, dass erst 2016 gespielt wird.

Philipp Bachtik

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen