Österreich kennt Gegner für Continental Cup

Aufmacherbild
 

Österreich kennt die Gegner für den Continental Cup in Baden.

Bei der Auslosung in Luxemburg wurden den ÖVV-Damen Schweden, Portugal und Aserbaidschan als Gegnerinnen zugelost.

Die Herren treffen auf Tschechien, Portugal und ebenfalls Aserbaidschan.

"Wollen unsere Gruppen gewinnen"

"Wir wollen sowohl bei der Damen, als auch bei den Herren unsere Gruppen gewinnen", gibt ÖVV-Vize-Präsident Stefan Potyka das Ziel vor.

"Bei den Herren haben wir mit Tschechien den stärksten möglichen Gegner zugelost bekommen", weiß Potyka.

Bei den Damen ist Schweden von der Weltrangliste her als härtester Gegner einzustufen. Potyka warnt aber vor einem anderen Team: "Bei den Damen ist aber Aserbaidschan nicht zu unterschätzen." Aserbaidschan würde mit zwei eingebürgerten Brasilianerinnen antreten.

Olympia-Quali

Die Gruppensieger ziehen direkt in die Final-Phase des Continental Cups an. Die Zweit- und Drittplatzierten kämpfen in einer weiteren Runde im August/September um einen Final-Platz.

Die Sieger-Nation des Continental Cups bekommt einen Olympia-Startplatz.

Komplette Auslosung der 3. Runde:

Damen:

Herren:

Datum

Ort

Teams

1.-2.5.

<span style=\'color: #ff0000;\'>Baden

<span style=\'color: #ff0000;\'>Österreich, Schweden, Portugal, Aserbaidschan

30.4.-1.5.

<span style=\'color: #ff0000;\'>Baden

Russland, Ukraine, Bulgarien, Schottland

2.-3.5.

Vilnius (LIT)

Tschechien, Litauen, Slowakei, Serbien

2.-3.5.

Thessaloniki (GRE)

Deutschland, Griechenland, Weißrussland, England

2.-3.5.

Fethiye (TUR)

Schweiz, Polen, Belgien, Türkei

9.-10.5.

Lorca (ESP)

Spanien, Norwegen, Kroatien, Slowenien

9.-10.5.

Montpellier (FRA)

Italien, Frankreich, Israel, Dänemark

9.-10.5.

Paralimni (CYP)

Niederlande, Finnland, Zypern, Lettland

Modus:

Gespielt wird ein Turnier jeweils in Viererpools im K.o.-Modus, Nation gegen Nation, best-of-three. Sollte nach zwei Matches noch keine Entscheidung gefallen sein, wird ein "Golden Match" gespielt, wo der nationale Teamchef entscheidet, welche SpielerInnen dieses Match austragen.

Die Sieger-Nationen dieser Begegnungen spielen das Finale, der Sieger ist direkt für Phase drei qualifiziert. Die Verlierer der ersten Begegnungen spielen ein "kleines Finale". Der Sieger davon spielt mit dem Verlierer des "großen“ Finales ein entscheidendes Match, so werden Rang 2 und 3 ermittelt, wobei aber beide Nationen einen Startplatz in Runde 4 sicher haben.

Datum

Ort

Teams

2.-3.5.

<span style=\'color: #ff0000;\'>Baden

<span style=\'color: #ff0000;\'>Österreich, Tschechien, Portugal, Aserbaidschan

30.4.-1.5.

<span style=\'color: #ff0000;\'>Baden

Russland, Ukraine, Norwegen, Schottland

2.-3.5.

Vilnius (LIT)

Polen, Estland, Serbien, Litauen

2.-3.5.

Thessaloniki (GRE)

Deutschland, Griechenland, Weißrussland, Rumänien

2.-3.5.

Fethiye (TUR)

Lettland, England, Türkei, Kroatien

9.-10.5.

Lorca (ESP)

Spanien, Belgien, Schweiz, Slowenien

9.-10.5.

Montpellier (FRA)

Italien, Frankreich, Dänemark, Slowakei

9.-10.5.

Paralimni (CYP)

Niederlande, Finnland, Zypern, Israel

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen