Miami Heat können es doch noch

Aufmacherbild
 

Miami Heat beenden die Talfahrt

Aufmacherbild
 

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge gewinnen die Miami Heat in der NBA 120:98 (49:63) gegen die San Antonio Spurs.

LeBron James beeindruckt im dritten Viertel, das mit 39:12 an die Heat geht, mit 17 Punkten.

Insgesamt bringt es der Superstar auf 33 Punkte und zehn Assists.

Auch Chris Bosh überzeugt mit 30 Zählern, acht Rebounds und fünf Assists. Mike Miller verwandelt all seine sechs Dreier-Versuche. Dwyane Wade fehlt wegen einer Sprunggelenksverletzung.

"Wir haben einen ziemlichen Luxus, da wir drei Spieler haben, die spezielle Dinge können, wenn immer wir sie brauchen", ist Heat-Coach Erik Spoelstra voll des Lobes für die "Big Three".

Bulls siegen auch ohne Rose

Auch Chicago findet nach der höchsten Niederlage in dieser Saison (86:102 bei den Memphis Grizzlies) zurück auf die Erfolgsspur.

Die Bulls feiern einen ungefährdeten 119:97 (67:47)-Heimsieg über die Phoenix Suns.

Diesmal macht sich das Fehlen von Derrick Rose, der aufgrund einer Zehen-Verstauchung, nicht so bemerkbar.

Für ihn spring Carlos Boozer in die Bresche, der mit 31 Punkten seine Saisonbestleistung aufstellt, 26 davon erzielt er in der ersten Halbzeit.

"Wir sind sehr fokussiert auf den Court gegangen. Wir wollten unbedingt zurückkommen und spielen, nachdem wir zuletzt so schlecht abgeschnitten haben", so Boozer.

Orlando auf der Überholspur

Die Cleveland Cavaliers unterliegen den Golden State Warriors 95:105, während Orlando einen 96:89-Sieg über die Charlotte Bobcats bejubeln darf.

Dwight Howard wächst mit 25 Punkten und 17 Rebounds einmal mehr über sich hinaus und sichert den "Magic" den fünften Sieg in Folge.

Detroit unterliegt Houston 80:97, Denver nimmt die Hürde Milwaukee mit 105:95.

Utah setzt sich mit 108:97 gegen die Los Angeles Clippers durch.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen