Sweep! Der Champion ist draußen

Aufmacherbild
 

Sweep! Champions Dallas ist draußen

Aufmacherbild
 

Es hatte sich abgezeichnet, nun ist es amtlich: Titelverteidiger Dallas verabschiedet sich schon in der ersten NBA-Playoff-Runde.

Und das mit einem bitteren 0:4!

Die Mavericks kassieren zu Hause gegen Oklahoma eine 97:103-Pleite und damit den ersten "Sweep" in ihrer Geschichte.

"Waren nicht konstant genug"

"Es war ein Jahr mit vielen Ups und Downs", erklärte ein enttäuschter Dirk Nowitzki, der mit 34 Punkten Topscorer der Partie war.

"Wir waren einfach nicht konstant genug, um ein Spitzenteam zu sein", so der Deutsche weiter.

Dallas ist damit der zweite Champion in den letzten fünf Jahren, der ein 0:4 hinnehmen muss. 2007 ging Miami gegen Chicago unter.

Oklahoma winkt nun im Viertelfinale das Duell mit den Lakers, die gegen Denver mit 2:1 in der Serie führen.

Spurs vor Aufstieg

Ebenfalls für die zweite Runde kann San Antonio planen. Die Spurs liegen nach dem 102:90 in Utah mit 3:0 vorne.

Tony Parker überragt dabei mit 27 Punkten und sechs Assists.

"Sie haben mir viele Spieler entgegengestellt, also musste ich sehr geduldig sein. Im letzten Viertel war ich dann aggressiver", sagte der Franzose.

Am Montag kommt es zum möglicherweise letzten Duell in Utah.

Pacers mit Matchball

Auch die Orlando Magic stehen kurz vor dem Aus.

Im vierten Spiel gegen die Indiana Pacers müssen sich Richardson (25 Punkte), Davis (24 Punkte, 11 Rebounds) und Kollegen mit 99:101 nach Overtime geschlagen geben, in der Best-of-seven-Serie liegen sie 1:3 zurück.

Beste Werfer der Pacers sind West (26 Punkte, 12 Rebounds) und Granger (21 Zähler). Zum Mann des Tages avanciert Hill, der für die letzten sechs Indiana-Punkte sorgt, darunter zwei Freiwürfe zwei Sekukunden vor Schluss.

Die Los Angeles Clippers besiegen die Memphis Grizzlies 87:86 und stellen in der Serie auf 2:1. Überragend: Die All-Stars Chris Paul (24 Punkte) und Blake Griffin (17).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen