Harden erlegt die Mavericks

Aufmacherbild
 

Wizards und Rockets mit einem Bein in Runde 2

Aufmacherbild
 

Die Washington Wizards und die Houston Rockets können nach neuerlichen Siegen über Toronto und Dallas wohl für die zweite Runde der diesjährigen NBA-Playoffs planen.

Während die Hauptstädter ihre 3:0-Führung gegen die Raptors im "best of seven" mit einem 106:99-Erfolg sichern, braucht Houston beim 130:128-Sieg gegen die Mavericks eine Glanzleistung von James Harden, der 42 Punkte erzielt.

Dallas und Toronto dürfen sich kaum noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die nächste Runde machen. Noch nie in der NBA-Geschichte verwandelte ein Team einen 0:3-Rückstand noch in ein 4:3.

Im dritten Spiel des Abends erwischen die San Antonio Spurs beim deutlichen 100:73-Heimsieg gegen die LA Clippers einen Fabelabend. Angeführt von Kawhi Leonard, der mit 32 Punkten einen neuen persönlichen Bestwert verbucht, stellen die Texaner in der Serie damit auf 2:1.

LAOLA1 fasst die drei Spiele zusammen:


TORONTO RAPTORS (4) vs. WASHINGTON WIZARDS (5) - 0:3

SPIEL 3: Wizards - Raptors 106:99 (44:48)

Vorentscheidung in Washington! Die Wizards schlagen die Toronto Raptors - nach zwei Auswärtssiegen - auch beim ersten Heimauftritt der diesjährigen NBA-Playoffs. Das 106:99 bedeutet die 3:0-Führung in der "best-of-seven"-Serie. Noch einmal zur Erinnerung: Noch nie in der NBA-Historie hat ein Team einen 0:3-Rückstand noch in ein 4:3 verwandelt.

Hauptverantwortlich für den Sieg waren letztlich Zweitjahres-Profi Otto Porter (11 Punkte, 7 Rebounds), der im Schlussviertel zwei wichtige Dreier trifft, und Paul Pierce (18), der 16 Sekunden vor dem Ende - ebenfalls per Dreier - auf 105:99 stellt. "Deshalb bin ich hier", schreit "The Truth" unmittelbar nach seinem Treffer in Richtung der Zuschauer-Ränge.

Gortat der überragende Mann

Topscorer der Wizards sind aber andere. Der Pole Marcin Gortat trifft elf seiner 15 Würfe aus dem Feld und beendet das Spiel mit 24 Zählern. Zudem verbucht er 13 Punkte und fünf Assists. In dieser Kategorie stellt ihn jedoch Teamkollege John Wall in den Schatten. Der Point Guard spielt 15 Vorlagen und scort selbst 19 Punkte. Veteran Drew Gooden (12) überzeugt in 18 Minuten Einsatzzeit mit sieben Rebounds, Bradley Beal (16) erlebt einen ruhigen Abend.

Dabei beginnt es für die Raptors wie im Märchen. Ein glänzend aufgelegter DeMar DeRozan erzielt alleine im ersten Viertel 20 seiner 32 Punkte (11/29). Auch Terrence Ross (10), Amir Johnson (14; 12 Rebounds), Kyle Lowrie (15) und Patrick Patterson (10) schreiben zweistellig an.

Verhindern können die Raptors die neuerliche Pleite nicht. Das 3:0 ist die Vorentscheidung in der Serie, die bereits am Sonntag enden könnte.


HOUSTON ROCKETS (2) vs. DALLAS MAVERICKS (7) - 3:0

SPIEL 3: Mavericks - Rockets 128:130 (72:65)

Ebenfalls vorentscheidend mit 3:0 in Führung liegen die Houston Rockets nach einem 130:128-Erfolg in Dallas.

Die Mavericks, bei denen Raymond Felton für Rajon Rondo in der Startformation steht, sich aber früh verletzt, halten im Offensiv-Spektakel (beide Teams treffen über 60 Prozent ihrer Würfe) erneut lange mit - dominieren die erste Halbzeit sogar mit 72(!) erzielten Punkten.

Allerdings finden die Gastgeber diesmal kein Rezpet gegen MVP-Kandidat James Harden, der das persönlich beste Spiel der diesjährigen Playoffs macht. 42 Punkte (15/24 aus dem Feld; 5/7 Dreier), neun Assists und fünf Rebounds stehen beim "Bärtigen" auf dem Statistikbogen. Unter anderem sorgt er zwölf Sekunden vor Schluss mit einem Step-Back-Jumper für das 130:128.

Überragende Leistung von Ellis, Nowitzki zu wenig

Außerdem dominiert Dwight Howard auf seine Art und Weise. 26 Rebounds verbucht der Center, elf(!) davon am offensiven Brett. Dazu erzielt Howard 13 Punkte. Ebenso viele gelingen auch Trevor Ariza, Terrence Jones scort 12 Zähler.

Auf Seiten der Mavericks drücken Monta Ellis (15/25) und Superstar Dirk Nowitzki (10/19) mit jeweils 34 Punkten dem Spiel ihren Stempel auf. Dass es nicht zum Sieg reicht liegt aber an der mangelnden Unterstützung der Kollegen. Von den restlichen drei Startern - Chandler (8), Jefferson (3) und Felton (0) - scort keiner zweistellig.

Die Ausbeute der Starting Five ist - neben der Performance von Harden - an diesem Abend der größte Unterschied zwischen beiden Teams, denn auch die Ersatzspieler der Mavericks und Rockets überzeugen. Das gilt vor allem für Al-Farouq Aminu (15), Devin Harris (10) und J.J. Barea (11; 9 Assists, 6 Rebounds) bzw. Josh Smith (18) und Corey Brewer (15).

Dallas wehrt sich am Sonntag in Spiel 4 gegen den "Sweep".


L.A. CLIPPERS (3) vs. SAN ANTONIO SPURS (6) - 1:2

SPIEL 3: Spurs - Clippers 100:73 (46:38)

Die Spurs gehen in der best-of-seven-Serie gegen die Los Angeles Clippers mit 2:1 in Führung.

Das Team aus San Antonio gewinnt das Heimspiel souverän mit 100:73.

Mann des Abends ist Kawhi Leonard, Defensive Player of the Year, der mit 32 Punkten seine Offensiv-Qualitäten unter Beweis stellt.

"Er beeindruckt mich jedes Mal, wenn er da draußen ist. Er liefert in solch einer Situation solch eine Show ab", sagt Routinier Tim Duncan über seinen Mitspieler.

Leonard selbst gibt sich indes bescheiden: "Ich tue einfach, was es braucht, um das Spiel zu gewinnen. Ich bin heute in den Rhythmus gekommen."

Katzenjammer bei den Clippers

Katzenjammer indes bei den Clippers. Noch nie hat die Franchise aus Los Angeles in einem Playoff-Spiel so wenige Punkte erzielt und das dritte Viertel mit lediglich elf Zählern war ihr schwächstes in der gesamten Saison.

Coach Doc Rivers sagt: "Das ist uns in dieser Saison schon ein paar Mal passiert. Wir verlieren unseren Spirit, wenn wir keine Würfen nehmen können. Jedes Mal, wenn wir nicht getroffen haben, haben wir weniger und weniger Defense gespielt."

Spiel Datum Heim Gast Ergebnis
1 Sa. 18. April Raptors WIZARDS 86:93 OT
2 Di. 21. April Raptors WIZARDS 106:117
3 Fr. 24. April WIZARDS Raptors 106:99
4 So. 26. April Wizards Raptors
*5 Mi. 29. April Raptors Wizards
*6 Fr. 1. Mai Wizards Raptors
*7 So. 3. Mai Raptors Wizards
Spiel Datum Heim Gast Ergebnis
1 Sa. 18. April ROCKETS Mavericks 118:108
2 Di. 21. April ROCKETS Mavericks 111:99
3 Fr. 24. April Mavericks ROCKETS 128:130
4 So. 26. April Mavericks Rockets
*5 Di. 28. April Rockets Mavericks
*6 Do. 30. April Mavericks Rockets
*7 Sa. 2. Mai Rockets Mavericks
Spiel Datum Heim Gast Ergebnis
1 So. 19. April CLIPPERS Spurs 107:92
2 Mi. 22. April Clippers SPURS 107:111 OT
3 Fr. 24. April SPURS Clippers 100:73
4 So. 26. April Spurs Clippers
5 Di. 28. April Clippers Spurs
*6 Do. 30. April Spurs Clippers
*7 Sa. 2. Mai Clippers Spurs
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen