Eiskalte Hawks vergeigen Heimvorteil - Warriors stark

Aufmacherbild
 

Zum Auftakt der Conference Semifinals in den NBA-Playoffs stellen die Washington Wizards und die Golden State Warriors im "best of seven" auf 1:0.

Die Hauptstädter profitieren beim Gastspiel in Atlanta von der Wurfschwäche der Hawks, siegen 104:98 und machen den Heimvorteil des Favoriten zunichte.

Golden State legt in souveräner Manier ebenfalls vor und fertigt die Memphis Grizzlies 101:86 ab.

LAOLA1 fasst die zwei Begegnungen zusammen:


GOLDEN STATE WARRIORS (1) vs. MEMPHIS GRIZZLIES (5) - 1:0

SPIEL 1: Warriors - Grizzlies 101:86 (61:52)

Ohne Spielmacher Mike Conley, der nach mehreren Gesichtsfrakturen noch nicht wieder einsatzfähig ist, haben die Memphis Grizzlies zum Auftakt bei den Golden State Warriors keine Chance. Dank eines 101:86-Sieges übernimmt das Team aus Oakland die 1:0-Führung in der "best-of-seven"-Serie.

Die "Dubs" lassen von Anfang an keinerlei Zweifel aufkommen, wer das Parkett als Sieger verlassen wird. Angeführt von Stephen Curry (22) und Klay Thompson (18) gewinnen die Warriors die ersten drei Viertel problemlos. Die Führung wechselt im gesamten Spiel überhaupt nur einmal.

Nur Randolph und Gasol stark

Auch Draymond Green (16), Harrison Barnes (11) und Marreese Speights (10; 5 Rebounds) sind produktiv.

Die Grizzlies haben wie erwartet Probleme, den Spalding durch den Ring zu schicken - vor allem aus dem Dreierland (3/12 als Team). Immerhin domminieren Marc Gasol (21) und Zach Randolph (20) mit je neun Rebounds in der Zone.

Am Mittwoch versucht Memphis im zweiten Spiel der Serie die 22 Spiele andauernde Siegesserie der Warriors in der heimischen Oracle Arena zu brechen.


ATLANTA HAWKS (1) vs. WASHINGTON WIZARDS (5) - 0:1

SPIEL 1: Hawks - Wizards 98:104 (63:53) 

Die Washington Wizards haben es wieder getan. Wie schon in der Erstrunden-Serie gegen die Toronto Raptors kehren die Hauptstädter bereits im ersten Spiel den Heimvorteil um.

Angeführt von Topscorer Bradley Beal (28 Punkte; 7 Rebounds) kommen die Wizards zu einem 104:98-Auswärtssieg und der 1:0 Führung im "best of seven". Allerdings helfen die favorisierten Atlanta Hawks dabei kräftig mit.

In der zweiten Spielhälfte versenkt das Team von Head Coach Mike Budenholzer lediglich 25 Prozent der Würfe - es ist der schlechteste Wert der Saison. Nur 35 Punkte bringen die Hawks in den letzten 24 Minuten aufs Scoreboard. Und dabei sieht zunächst alles so vielversprechend aus.

Hawks brechen völlig ein 

Denn Atlanta macht in den ersten beiden Vierteln dort weiter, wo es in der Erstrunden-Serie gegen Brooklyn aufgehört hatte. Mit intelligentem Teambasketball - 19 der ersten 24 Field Goals werden durch einen Pass vorbereitet - und Treffsicherheit führen die Gastgeber zur Pause 63:53. 

Doch dann reißt der Faden. Von den 52 abgefeuerten Würfen in Halbzeit zwei, finden lediglich 13 ihr Ziel (25%). "Vielleicht waren wir einfach nur müde oder was auch immer", zeigt sich Center Al Horford, der mit je 17 Punkten und Rebounds sowie sieben Assists bester Hawk ist, ratlos.

Starke Wizards-Bank

Auch Paul Millsap (15; 12 Rebounds) und John Wall (18; 13 Assists) gelingt ein Double Double, DeMarre Carroll (24) entwickelt sich mehr und mehr zum Scorer. Dafür erwischen Kyle Korver (13; 3/11 Dreier) und Jeff Teague (11; 7 Assists) eher gebrauchte Tage.

Auf Seiten der Wizards geigt neben Topscorer Beal vor allem die Bank. Otto Porter Jr. verlängert seine "Willkommens-Party" und gibt mit zehn Punkten und elf Rebounds eine neuerliche Visitenkarte ab. Veteran Drew Gooden verbucht zwölf Zähler, die Starter Gortat (12 und 12) und Pierce (19) sind ebenfalls zweistellig.

Für Atlanta ist Spiel 2 am Dienstag im Grunde schon ein "must win".

Spiel

Datum

Heim

Gast

Ergebnis

1

So. 3. Mai

WARRIORS

Grizzlies

101:86

2

Mi. 5. Mai

Warriors

Grizzlies

3

Fr. 9. Mai

Grizzlies

Warriors

4

So. 11. Mai

Grizzlies

Warriors

*5

Di. 13. Mai

Warriors

Grizzlies

*6

Do. 15. Mai

Grizzlies

Warriors

*7

Sa. 17. Mai

Warriors

Grizzlies

Spiel

Datum

Heim

Gast

Ergebnis

1

So. 3. Mai

Hawks

WIZARDS

98:104

2

Mi. 5. Mai

Hawks

Wizards

3

Fr. 9. Mai

Wizards

Hawks

4

So. 11. Mai

Wizards

Hawks

*5

Di. 13. Mai

Hawks

Wizards

*6

Do. 15. Mai

Wizards

Hawks

*7

Sa. 18. Mai

Hawks

Wizards

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen