Bulls deklassieren Bucks, Clippers erzwingen Spiel 7

Aufmacherbild
 

Was für eine Show der Chicago Bulls in Spiel 6 gegen die Milwaukee Bucks.

Mit einem 120:66-Kantersieg und 4:2-Erfolgen in der "best-of-seven"Serie schafft Chicago den Aufstieg in die 2. Runde der NBA-Playoffs. Dabei verpassen die Bulls jedoch um vier Zähler eine 59-jährige Bestmarke.

Die Los Angeles Clippers erzwingen gegen die San Antonio Spurs ein Spiel 7.

LAOLA1 fasst die zwei Begegnungen zusammen:


L.A. CLIPPERS (3) - SAN ANTONIO SPURS (6) 3:3

SPIEL 6: Spurs - Clippers 96:102 (51:51)

Mit dem Rücken zur Wand behalten die L.A. Clippers in San Antonio die Nerven und gleichen die Serie mit dem 102:96-Erfolg zum 3:3 aus. Vor allem die großen Drei bei Los Angeles liefern eine Galaleistung ab.

Blake Griffin verbucht 26 Punkte und zwölf Rebounds, DeAndre Jordan schafft mit 15 Zähler und 14 Rebounds ebenfalls ein Double-Double.

All-Star Spielmacher Chris Paul führt entsprechend Regie. "CP3" dirigiert die Clippers mit 19 Punkten und 14 Assists zum Sieg.

Duncan und Parker enttäuschen

Auf Seiten der Spurs kommen Tim Duncan (12) und Tony Parker (8) nicht so recht in Tritt.

Nach einer offenen ersten Halbzeit (51:51) können sich die Clippers in der Folge etwas absetzen, doch San Antonio findet 80 Sekunden vor dem Ende noch einmal zurück in die Partie.

Spannendes Finish

Marco Belinelli verwertet in den letzten 80 Sekunden zwei Dreier und lässt  den Clippers-Vorsprung auf zwei Zähler schmelzen (98:96). Im Finale der spannenden Partie zeigen Griffin und Jamal Crawford ihre Klasse und machen den Sack zu.


CHICAGO BULLS (3) - MILWAUKEE BUCKS (6) 4:2

SPIEL 6: Bucks - Bulls 66:120 (33:65)

Mit einem wahren Paukenschlag feiern die Bulls den Aufstieg in die 2. Runde der NBA-Playoffs. Das an Nummer drei gesetzte Team von Head-Coach Tom Thibodeau deklassiert Milwaukee mit 120:66.

Nur knapp am Playoff-Rekord vorbei

Einziger Wermutstropfen: Der Rekord für die größte Punkte-Differenz in einem Playoff-Spiel der NBA wird knapp verpasst.

Die 54 Zähler Unterschied von Superstar Derrick Rose (15 Zähler) und Co. sind um vier weniger als die Bestmarke aus dem Jahr 1956, als Minnesota gegen St. Louis mit 133:75 hinwegfegte.

Die Bulls, bei denen Mike Dunleavy mit 20 Punkten Topscorer ist, treffen nun auf LeBron James und die Cleveland Cavaliers. Pau Gasol folgt dicht dahinter mit 19 Zählern, alle Spieler der Starting Five punkten zweistellig.

Bucks unterirdisch

Keinem Spieler der Bucks gelingen beim Debakel mehr als acht Punkte, Center Zaza Pachulia ist damit Milwaukees bester Werfer.

Das erste Duell im Halbfinale der Eastern Conference zwischen den Bulls und den Cavaliers steigt in der Nacht von Montag auf Dienstag in Cleveland.

Spiel Datum Heim Gast Ergebnis
1 So. 19. April CLIPPERS Spurs 107:92
2 Mi. 22. April Clippers SPURS 107:111 OT
3 Fr. 24. April SPURS Clippers 100:73
4 So. 26. April Spurs CLIPPERS 105:114
5 Di. 28. April Clippers SPURS 107:111
6 Do. 30. April Spurs CLIPPERS 96:102
7 Sa. 2. Mai Clippers Spurs
Spiel Datum Heim Gast Ergebnis
1 Sa. 18. April BULLS Bucks 103:91
2 Mo. 20. April BULLS Bucks 91:82
3 Do. 23. April Bucks BULLS 106:113 2OT
4 Sa. 25. April BUCKS Bulls 92:90
5 Mo. 27. April Bulls BUCKS 88:94
6 Do. 30. April Bucks BULLS 66:120
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen