Warriors gewinnen NBA-Titel, Iguodala Finals-MVP

Aufmacherbild
 

Die Golden State Warriors holen erstmals seit 1975 den NBA-Titel.

Das Team aus Oakland gewinnt in der Nacht auf Mittwoch bei den Cleveland Cavaliers 105:97 und die Finalserie mit 4:2.

Cleveland kämpft sich von einem frühen 13-Punkte-Rückstand zurück und geht im dritten Viertel kurz in Führung, Andre Iguodala (25 Punkte) und Co. ziehen aber postwendend wieder davon.

Stephen Curry kommt auf 25 Zähler, Draymond Green erzielt ein Triple-Double. LeBron James führt die Cavs mit 32 Punkten an.

GOLDEN STATE WARRIORS (1) - Cleveland Cavs (2) 4:2

SPIEL 6: Cavaliers - Warriors 97:105 (43:45)

Cleveland-Coach David Blatt setzt weiter auf die große Aufstellung und startet mit Timofey Mozgov.

Die Hausherren dominieren folgerichtig am Rebound und machen unter dem Korb dicht. Nach einem 7:2-Start der Cavs übernehmen dennoch die Warriors das Kommando.

Zum einen, weil sie initiiert von Stephen Curry hervorragende Ballbewegung zeigen und Andre Iguodala und Co. beginnen, ihre Würfe zu treffen. Den ersten elf Feldkörben Golden States geht jeweils ein Assist voraus.

Zum anderen gehen die Cavaliers äußerst schleißig mit dem Ball um: Allein im ersten Viertel unterlaufen ihnen neun (!) Ballverluste. Wenig überraschend führen die Warriors nach dem ersten Viertel 28:15.

Cavs kommen ins Spiel

Danach ziehen die Cavs in der Defense die Zügel an und halten Curry in den zweiten zwölf Minuten bei zwei Punkten, Klay Thompson bei null.

Offensiv kommt LeBron James auf Touren und erzielt elf Punkte in diesem Abschnitt. Gemeinsam mit Mozgov, der mit einigen Blocks glänzt, und dem gewohnt reboundstarken Tristan Thompson verkürzt Cleveland bis zur Halbzeit auf 43:45.

Den Nachteil bei den Turnovers (14:6) machen Thompson, Mozgov und Co. am Rebound wett (31:16).

Warriors ziehen davon

Nach Seitenwechsel sind es auch die beiden Big Men der Cavaliers, die mit Punkten zum 47:45 für die erste Führung seit den Anfangsminuten sorgen. Es sollte allerdings die letzte bleiben.

Gefüttert von Draymond Green zeigen die Warriors nämlich in der Folge brilliante Team-Offense. Iguodala trumpft groß auf, Shaun Livingston spielt ebenso hervorragend wie Center Festus Ezeli, der den Vorzug vor David Lee (nur 73 Sekunden Spielzeit), Andrew Bogut und Marreese Speights (jeweils nicht im Einsatz) bekommt.

Mit einem 24:8-Lauf zieht Golden State auf 73:58 davon, auch weil James von seinen Außenspielern offensiv praktisch keine Unterstützung erhält.

Das Quartett Matthew Dellavedova/Iman Shumpert/J.R. Smith/James Jones hält nach drei Vierteln bei einer Feldwurf-Bilanz von 3/16.

Smith sorgt für Spannung

Im Schlussabschnitt verkürzt Cleveland von 61:73 auf 68:75, es kommt Spannung auf. Doch dann übernimmt Curry: Der Regular-Season-MVP zieht mehrmals in Folge zwei Verteidiger auf sich, was den Warriors viel Raum bietet.

Innerhalb von vier Minuten treffen die Gäste fünf Dreipunkter (Curry 2, Iguodala 2, Thompson), die Differenz wächst wieder auf 15 Zähler an.

Obwohl Klay Thompson mit nur fünf Zählern ausfoult, scheinen die Warriors 1:50 vor Ende beim Stand von 98:85 schon mit den Feierlichkeiten beginnen zu können.

Es wird jedoch noch interessant, denn J.R. Smith wacht endlich auf und trifft drei schwierige Dreier. Golden State verwirft drei Freiwürfe und 30 Sekunden vor Ende heißt es plötzlich nur noch 97:101 aus Sicht der Hausherren.

Schlussendlich netzt Curry zwei Freiwürfe und nach einem Fehlwurf von Smith ist die Entscheidung gefallen.

Spiel 6, Dienstag:

Cleveland Cavaliers - Golden State Warriors 97:105 (15:28, 43:45, 61:73)

Cavaliers: James 32 (18 Rebounds, 9 Assists), Smith 19, Mozgov 17 (12 Rebounds), Thompson 15 (13 Rebounds), Shumpert 8, Jones 5, Dellavedova 1, Harris Miller; Haywood, Marion, Perkins

Warriors: Curry 25, Iguodala 25, Green 16 (11 Rebounds, 10 Assists), Ezeli 10, Livingston 10, Barnes 9, Barbosa 5, Thompson 5, Lee; Bogut, McAdoo, Rush, Speights

Spiel Datum Heim Gast Ergebnis
1 Do. 4. Juni WARRIORS Cavaliers 108:100 OT
2 So. 7. Juni Warriors CAVALIERS 93:95 OT
3 Di. 9. Juni CAVALIERS Warriors 96:91
4 Do. 11. Juni Cavaliers WARRIORS 82:103
5 So. 14. Juni WARRIORS Cavaliers 104:91
6 Di. 16. Juni Cavaliers WARRIORS 97:105
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen