LeBron James erzwingt mit 45 Punkten Spiel 7

Aufmacherbild
 

Ein Superstar ist da, wenn er gebraucht wird.

LeBron James ist ein Superstar, er wurde gebraucht, er war da - und wie!

Das Eastern Conference Final der NBA hat ein Spiel 7.

Die Miami Heat gewannen in der Nacht auf Freitag Spiel sechs gegen die Boston Celtics mit 98:79 und erzwangen nach dem Ausgleich in der "Best of seven"-Serie zum 3:3 ein alles entscheidendes Finale.

"King" sorgt für 45 Punkte

45 Punkte - nicht weniger als diese Anzahl an Zählern erzielte James für sein Team aus Florida, führte sie so auf die Siegerstraße und damit in ihr "Finale dahoam" - am Samstag haben die Heat Heimrecht.

"Er war heute einfach furchtlos - und das war ansteckend", erklärte Miamis Head Coach Erik Spoelstra.

Keine Frage, James hatte sich in seinem langen Kampf um seinen ersten Titel nicht geschlagen geben, wollte nicht vorzeitig seinen großen Traum vom ersten Ring begraben müssen.

"In einer Umgebung wie dieser, willst du einfach ein großes Spiel machen", sagte der 27-Jährige nach seinem fulminantem Auftritt, der auch 15 Rebound-Punkte inkludierte und somit ein Double-Double.

"Wollte für meine Teamkollegen da sein"

"Ich wollte für meine Teamkollegen da sein, welche Richtung auch immer das Spiel genommen hätte. Es ist gut zu sehen, dass wir zurückschlagen können, vor allem nach der Heimniederlage in Spiel 5 zu Hause", so der "King" weiter.

Die Heat verloren nach einer 2:0-Führung drei Spiele in Folge, ehe sie nach drei Niederlagen nun das Aus verhindern konnten.

Auch die Hausherren mussten der Leistung James' Tribut zollen.

"Ich hoffe, die Leute können nun aufhören zu sagen, er wäre in großen Spielen nicht da", meinte etwa Celtics Head Coach Doc Rivers.

Kritiker verstummten

James ließ seine Kritiker bereits in Hälfte eins (30 Punkte) verstummen.

"Er hat sich den ganzen Abend wohlgefühlt, wir sind nicht in seinen Luftraum gekommen", schilderte Rajon Rondo, der mit 21 Punkten und 10 Assists die beste Ausbeute der Celtics verzeichnete.

Zudem war die Dreier-Quote äußerst miserabel, gleich 13 der 14 Versuche gingen in die Hose.

Fallen Celtics erneut?

Die Celtics hoffen nun, dass ihre Serie nicht weitergeht: 2009 und 2010 vergaben sie den Sieg in der Serie jeweils in Spiel 6 und verloren dann Spiel 7.

Sollte James noch einmal so ein Spiel auspacken, wird es allerdings so oder so sehr schwierig.

Am Samstag wird der Superstar wieder gebraucht. Falls der "King" da ist, wartet Oklahoma City Thunder im Finale.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen