Harden verliert gegen Ex-Team

Aufmacherbild
 

Bucks schlagen Heat, Harden verliert gegen Ex-Team

Aufmacherbild
 

Die Oklahoma City Thunder kamen in der Nacht auf Sonntag zu einem 124:94-Auswärtssieg gegen die Houston Rockets und bleiben damit an West-Leader L.A. Clippers dran.

Mann des Spiels war Russel Westbrook, der in nur 30 Minuten Spielzeit auf 28 Punkte, acht Assists und acht Rebounds kam. Kevin Durant steuerte 26 Zähler bei. Ex-Thunder-Star James Harden war mit 25 Punkten Topscorer der Rockets.

Brandon Jennings führte seine Milwaukee Bucks unterdessen mit 25 Punkten, sieben Assists und vier Steals zu einem 104:85-Heimsieg gegen die Miami Heat. Damit stieß das Team aus Wisconsin auf den vierten Platz der Eastern Conference vor.

Celtics im Tiefflug

Weiter im Tief befinden sich die Boston Celtics. In Abwesenheit des angeschlagenen Rajon Rondo verloren sie mit 83:101 gegen die Golden State Warriors (Curry: 22 Punkte, neun Assists).

Die Brooklyn Nets schlugen die Cleveland Cavaliers dank Brook Lopez (35 Punkte, elf Rebounds) 103:100 und bescherten P.J. Carlesimo ein gelungenes Debüt (2-0) als Interimscoach.

Lou Williams führte die Atlanta Hawks mit einem Double-Double (21 Punkte, zwölf Assists) zu einem 109:100-Heimsieg gegen die Indiana Pacers. Es war der vierte Sieg in Serie für das Team aus Georgia.

Chicago und Memphis siegen

Die Memphis Grizzlies bezwangen die Denver Nuggets dank starker Defense mit 81:72.Geführt von den Big Men Nikola Pekovic (28 Punkte elf Rebounds) und Kevin Love (23, 18) gewannen die Minnesota Timberwolves zuhause mit 111:107 gegen die Phoenix Suns.

Jrue Holiday konnte die 89:85-Niederlage seiner Philadelphia 76ers bei den Portland Trail Blazers trotz 29 Punkten, neun Rebounds und neun Assists nicht verhindern.

Die Charlotte Bobcats mussten beim 95:98 gegen New Orleans die 18. Niederlage in Folge hinnehmen. Toronto ließ Orlando auswärts mit 123:88 keine Chance. Die Bulls schlugen Washington zuhause mit 87:77.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen