Pacers kämpfen Heat nieder

Aufmacherbild
 

Pacers halten Serie gegen Heat offen

Aufmacherbild
 

Spätestens seit Dienstagnacht dürfte auch den letzten Zweiflern klar sein: Die Indiana Pacers können den Miami Heat in den Conference Finals wirklich gefährlich werden.

Mit einem 99:92-Heimsieg glichen Reggie Millers Erben in der "best of seven"-Serie auf 2:2 aus.

Mit einer herausragenden kämpferischen Leistung sorgten Roy Hibbert und Co. für die Überraschung.

Der Center bereitete Miami erneut große Probleme und war mit 23 Punkten und zwölf Rebounds bester Mann auf dem Parkett.

LeBron James hielt mit 24 Zählern, sechs Rebounds, fünf Assists und drei Blocks dagegen, musste aber in der Schlussminute zum erst zweiten Mal in einem Playoff-Spiel mit dem sechsten Foul vom Parkett.

Dominanz in der Zone

"Wir werden niemals aufgeben. Alle Burschen hier glauben daran, dass wir gewinnen können. Egal, was die Experten sagen", gab sich Hibbert auch nach dem Spiel angriffslustig.

Die Pacers zeigten viel Emotion und noch mehr physisches Spiel. 49:30 am Rebound und 50:32 Punkte in der Zone sagen viel über die Partie aus.

"Sie haben uns aus der Zone heraus gehalten", musste auch Heat-Coach Erik Spoelstra zugeben.

16:6-Run entscheidet

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte legte Miami einen 9:0-Run auf 60:54 hin, der jedoch sofort mit einem 10:0-Lauf der Pacers beantwortet wurde.

Im Schlussabschnitt verwandelten die Gäste ein 72:81 in ein 86:83, ehe Indiana mit einem 16:6 bis zum Ende des Spiels konterte.

Die Pacers siegten, obwohl Paul George nur zwölf Zähler erzielte. Lance Stephenson steuerte 20 Punkte bei, George Hill 19, David West 14 und zwölf Rebounds.

Bosh angeschlagen und unsichtbar

Für Miami spielte Mario Chalmers mit 20 Zählern eine starke Partie. Dwyane Wade kam auf 16 Punkte.

Chris Bosh (nur 7 und 3 in 30 Minuten) verletzte sich während des Spiels am Knie und am Sprunggelenk, biss aber durch.

Auch Wade machte einen angeschlagenen Eindruck.

"Jedes Mal, wenn wir sie gut verteidigt haben, holten sie den Offensiv-Rebound", so Bosh zerknirscht.

James war mit den Foul-Pfiffen gegen ihn alles andere als einverstanden. "Aber so läuft das Spiel eben manchmal", suchte der MVP keine Ausreden.

In der Nacht auf Freitag darf es in Miami auch keine mehr geben.

Spiel Heim Auswärts Ergebnis/Datum Topscorer
1 HEAT Pacers 103:102 OT James 30; George 27
2 Heat PACERS 93:97 James 36; Hibbert 29
3 Pacers HEAT 96:114 West 21; James 22
4 PACERS Heat 99:92 Hibbert 23; James 24
5 Heat Pacers 90:79 James 30; George 27
6 Pacers Heat Sa., 1.6.
*7 Heat Pacers Mo., 3.6.
Spiel Heim Auswärts Ergebnis/Datum Topscorer
1 SPURS Grizzlies 105:83 Parker 20; Pondexter 17
2 SPURS Grizzlies 93:89 OT Duncan 17; Conley, Bayless 18
3 Grizzlies SPURS 93:104 OT Conley 20; Parker 26
4 Grizzlies SPURS 86:93 Pondexter 22; Parker 37
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen