Heat gewinnen Finals-Rematch

Aufmacherbild
 

Deja-Vu für Durant und Co.: Heat gewinnen abermals

Aufmacherbild
 

Die Oklahoma City Thunder können gegen die Miami Heat weiter nicht gewinnen.

LeBron James und Co. gewinnen das Rematch der Finals der vergangenen Saison mit 103:97.

Der MVP verpasst mit 29 Punkten, acht Rebounds und neun Assists nur knapp ein Triple-Double, überdies bringt er Thunder-Superstar Kevin Durant früh in Foulprobleme.

Chalmers top, Westbrook flop

OKC-Point-Guard Russell Westbrook unternimmt auf seiner stetigen Wanderung zwischen Genie und Wahnsinn einen Abstecher in letzteren Teil. Während sein Kontrahent Mario Chalmers effizient spielt und acht von 14 Würfen verwandelt, trifft Westbrook nur fünf seiner 19 Würfe.

Trotzdem bleibt es bis in die Schluss-Sekunden spannend. Kevin Durant und Russell Westbrook verfehlten aber Dreier-Versuche zum Ausgleich.

Anfang des vierten Viertels bricht nach einem harten Foul von Dwyane Wade ein kurzes Handgemenge aus. Trotzdem befand der Heat-Guard nach der Partie: "Ein exzellentes Basketball-Spiel."

Lakers schlagen Knicks

Die Los Angeles Lakers schwimmen weiter auf der Erfolgswelle. Mit dem 100:94 gegen die New York Knicks feiern die Kalifornier den fünften Sieg in Folge und halten damit wieder bei 50% Siegen.

Im Duell der führenden Scorer kommen sowohl Kobe Bryant als auch Carmelo Anthony auf 34 Punkte, dank des wiedergenesenen Steve Nash (16 Punkte, 11 Assists) hat die "Black Mamba" aber das bessere Ende für sich.

"Wir haben einige Würfe, die wir normalerweise verwandeln, nicht getroffen", sah "Melo" den Grund für die Niederlage in der Offensive.

Clippers weiter "on fire

Auch das zweite Team aus L.A. macht sich selbst ein Weihnachtsgeschenk.

Die Clippers feiern mit dem 112:100 gegen die Denver Nuggets den 14. Sieg in Serie und bauen den Franchise-Rekord damit weiter aus. Überdies übernehmen die Kalifornier mit 22-6 die Tabellenführung.

Matchwinner sind dabei die Ersatzmänner: Mit 64 Punkten stellen die Bankspieler eine ligaweite Saison-Bestleistung auf.

Celtics bezwingen Nets

Die Boston Celtics fügen den Brooklyn Nets mit 93:76 die bisher höchste Heimniederlage im brandneuen Barclays Center zu.

Wie bereits im letzten Aufeinandertreffen liefern sich die Divisions-Rivalen eine hitzige Partie. Gerald Wallace und Kevin Garnett geraten aneinander, nachdem sich der Nets-Akteur an der Hose seines Kontrahenten festhält.

Rockets nehmen Bulls auseinander

Die Houston Rockets bejubeln einen klaren 120:97-Sieg gegen die Chicago Bulls. Dabei kommen gleich vier Starter über 20 Punkte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen