Heat wenden peinliche Pleite ab

Aufmacherbild
 

Die Miami Heat dürfen sich in der NBA über einen 84:78-Auswärtssieg bei den Philadelphia 76ers freuen.

Das Team um LeBron James (29 Punkte, 8 Assists) und Dwyane Wade (12 Punkte, 11 Rebounds) liegt zwischenzeitlich bereits mit 29 Zählern voran.

Doch die 76ers starten eine furiose Aufholjagd und nähern sich bis auf vier Punkte. Im Finish behält Miami aber die Nerven.

Niederlage für die Bulls

Die anderen Top-Teams haben hingegen kein Glück.

Die Chicago Bulls, Leader im Osten, müssen sich ohne Derrick Rose den Portland Trail Blazers 89:100 geschlagen geben.

Im Westen kassieren die Oklahoma City Thunder gegen den schärfsten Verfolger aus San Antonio eine 105:114-Heimpleite.

Raptors ringen Memphis nieder

Die Raptors ringen indes Memphis mit 114:110 nach Overtime nieder.

Die Bucks fertigen die Warriors auswärts 120:98 ab, Phoenix bezwingt Detroit 109:101, Atlanta-Washington 102:88.

Weiters: Kings-Celtics 120:95, Lakers-Timberwolves 97:92, Knicks-Pacers 115:100, Magic-Nets 86:70.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen