Orlando gewinnt Spitzenspiel gegen Miami

Aufmacherbild
 

Orlando behält im NBA-Spitzenspiel gegen Miami die Oberhand.

Die Magic, Nummer drei im Osten, ringen das Starensemble (Nummer zwei), mit 104:98 nach Verlängerung nieder.

Dwight Howard überragt dabei mit 24 Punkten und 25 Rebounds.

Howard will den Titel

Ausgerechnet Howard, der immer wieder mit einem Trade geliebäugelt hat.

"Ich habe den Team-Verantwortlichen gesagt, dass ich in Orlando bleiben und die Saison hier beenden möchte", erklärt der 26-Jährige.

Und Howard hat mit den Magic noch größere Pläne: "Ich fühle, dass wir heuer ein große Chance haben. Ich will die Meisterschaft nach Orlando bringen. Sie haben mich am Beginn der Saison nicht getradet, also habe ich mir gesagt, dass ich jedes Spiel alles geben werde, um mit unserem Team zu gewinnen."

Für die Heat, bei denen Dwyane Wade Topscorer (28 Punkte, sechs Rebounds, fünf Assists) ist, ist es die zehnte Saisonniederlage (31-10).

Dallas atmet durch

Champion Dallas darf indes wieder etwas durchatmen. Nach drei Pleiten in Folge besiegen die Mavericks Washington mit 107:98.

Dirk Nowitzki glänzt mit 27 Punkten. "Wir müssen uns derzeit alles erarbeiten und solche Siege erkämpfen", so der Deutsche.

Oklahoma, die Nummer eins im Westen, kassiert gegen Houston dagegen eine überraschende 103:104-Heimniederlage.

Die Los Angeles Lakers bezwingen Memphis nach zwei Verlängerungen mit 116:111.

Alle Ergebnisse:

Indiana - Portland 92:75, Orlando - Miami 104:98 n.V., Oklahoma - Houston 103:104, Denver - Atlanta 118:117 n.V., Cleveland - Toronto 88:96, Memphis - LA Lakers 111:116 OT 2, Dallas - Washington 107:98, Sacramento - Golden State 89:115.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen