Sieger im Duell der Besten

Aufmacherbild
 

Oklahoma gewinnt das Duell der Conference-Leader

Aufmacherbild
 

Oklahoma City Thunder gewinnt das Spitzenspiel gegen die Chicago Bulls.

Angeführt von einem starken Kevin Durant (26 Punkte, 10 Rebounds) setzt sich der Tabellenführer im Westen gegen den Ersten im Osten mit 92:78 durch.

"Das war unsere beste Defensiv-Leistung in diesem Jahr. Wir haben uns gegen jeden Pass und jeden Schuss gewehrt", erklärt Thunder-Coach Scott Brooks gegenüber "NBA.com" stolz.

Am deutlichsten zeigt sich die gute Verteidigung im dritten Viertel, als die Bulls bei einer Trefferquote von unter 25 Prozent gehalten werden.

"Es war nicht nur das dritte Viertel, auch im ersten und zweiten kamen wir nicht richtig ins Spiel", bringt es Bulls-Trainer Tom Thibodeau auf den Punkt.

40 Punkte von Bryant

Eine weitere Spitzenleistung von Kobe Bryant bekommen die Fans im Staples Center von Los Angeles zu sehen.

Der Superstar wirft 40 Punkte. Dennoch haben die Lakers beim 120:112 gegen Golden State mehr Mühe als erwartet.

Zudem zieht sich Center Andrew Bynum eine Knöchelverletzung zu, die entgegen erster Anzeichen aber nicht so schlimm zu sein scheint.

Boston besiegt Miami

Boston schwimmt weiterhin auf der Erfolgswelle und kann bereits den fünften Sieg in Serie feiern.

Zu Hause lassen die Celtics gegen die Miami Heat nichts anbrennen und weisen die Gäste mit 91:72 in die Schranken.

Überragender Mann ist Rajon Rondo. Der Guard kommt auf 16 Punkte, 11 Rebounds und 14 Assists und erzielt damit sein bereits fünftes Triple-Double in dieser Saison.

"Er war grandios", beurteilt Coach Doc Rivers die Leistung seines Playmakers kurz.

Der NBA-Rekordmeister rächt sich damit für die Niederlage im ersten Aufeinandertreffen der Saison.

Granger führt Pacers zum Sieg

Knapp her geht es in Houston, wo die Indiana Pacers die heimischen Rockets mit 104:102 in die Knie zwingen.

Danny Granger, mit 32 Punkten auch Topscorer, blockt den Dreier-Versuch von Chandler Parsons in der Schluss-Sekunde und sichert seinem Team so den Sieg.

Weiters muss sich Washington in Toronto mit 92:99 geschlagen geben und Minnesota kommt in Portland mit 106:119 unter die Räder.

Zwei Siege in 20 Jahren

Denver behauptet mit einem 104:101-Erfolg in Orlando den siebenten Platz in der Western Conference.

Im ersten Saisonspiel ohne Center Dwight Howard unterliegen die Magic das erst zweite Mal in 20 Jahren zu Hause gegen die Nuggets.

Ty Lawson führt das Suns-Scoring mit 25 Punkten an, 12 davon erzielt er in der zweiten Hälfte.

Phoenix bezwingt dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung die New Orleans Hornets mit 92:75.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen