Schwach, aber Matchwinner

Aufmacherbild
 

Schwacher Bryant dennoch Lakers-Matchwinner

Aufmacherbild
 

So kurios kann der Sport sein!

Da liefert Kobe Bryant ein für seine Verhältnisse mehr als unterirdisches Spiel ab, trifft nur 3 seiner 21 Versuche aus dem Feld. Und ist am Ende dennoch Matchwinner für die Los Angeles Lakers gegen die New Orleans Hornets.

Schlechteste Bryant-Performance seit 14 Jahren

Der Superstar bringt die Lakers mit einem Dreipunkter 20,2 Sekunden vor Spielende im Schlussviertel erstmals in Führung. Am Ende siegen die Lakers auch mit 88:85.

"Es war schrecklich. Die Würfe, die ich gemacht habe, waren gute Würfe und machbar. Aber sie wollten einfach nicht rein gehen. Aber die Fans unterstützten mich und meine großartigen Teamkollegen haben uns da durchgebracht", kommentiert Bryant seine schlechteste Wurf-Ausbeute in den letzten 14 Jahren.

Bei der Suche nach einer Erklärung führt er Müdigkeit an: "Es liegt möglicherweise am Spielplan, der ist ein bisschen verrückt. Aber: Es ist okay. Ich werde da durchkommen. Ich habe es immer geschafft."

Duncan führt Spurs zum 7. Sieg in Folge

Die Lakers liegen in der Eastern Conference auf Rang drei. Hinter den Oklahama City Thunder und den San Antonio Spurs.

Die Spurs feiern gegen die Indiana Pacers einen 112:103-Sieg. Bester Mann am Feld ist Tim Duncan mit 23 Punkten und 11 Rebounds. Für die Spurs ist es der siebente Sieg in Folge und der zehnte in den letzten elf Spielen.

"Manu (Ginobili), Timmy (Duncan) und Tony (Parker) haben uns geführt. Alle drei haben wirklich sehr gut gespielt", lobt Coach Gregg Popovich.

Lin fällt sechs Wochen aus

Einen Rückschlag erleidet indes "Knickerbocker" Jeremy Lin: Der New Yorker Shooting-Star muss sich einer Knie-Operation unterziehen.

Wie der Klub mitteilt, wurde bei einer MRI-Untersuchung ein chronischer Meniskus-Schaden festgestellt. Nach der OP wird Lin zumindest 6 Wochen pausieren müssen.

"Das schmerzt sehr. Alle Spieler haben ihr Herzblut in das Team und die Saison gesteckt. Jetzt nicht da zu sein, wenn es wirklich darauf ankommt, ist hart", so der 23-Jährige.

Von der Bank aus sieht Lin am Samstag, wie seine Knicks Cleveland mit 91:75 besiegen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen