Erneute Operation bei Westbrook

Aufmacherbild
 

Die Oklahoma City Thunder müssen in den ersten vier bis sechs Wochen der neuen NBA-Saison auf Russell Westbrook verzichten. Der Point Guard, der sich im April in der Playoff-Serie gegen die Rockets einen Meniskuseinriss zugezogen hatte, musste am Dienstag wegen einer nicht abklingenden Schwellung zum zweiten Mal operiert werden. Die ursprüngliche Heilung verlief gut, die Schwellung rührte von einer losen Naht. Indes trainiert Neo-Heat Greg Oden erstmals seit vier Jahren mit einem NBA-Team.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen