Warriors feuern Mark Jackson

Aufmacherbild
 

Trotz guter Erfolge feuern die Golden State Warriors Head Coach Mark Jackson. Der ehemalige Point Guard übernahm das Team aus Oakland vor drei Jahren und führte es in den vergangenen beiden Saisonen in die Playoffs. Die Entscheidung zur Trennung erfolgt in erster Linie wegen des fragwürdigen Umgangs des 49-Jährigen mit der Klubführung und seinen Assistant Coaches. Toronto, das wie die Warriors in der ersten Runde mit 3:4 knapp scheiterte, verlängert hingegen mit Dwane Casey um drei Jahre.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen