NBA sperrt Sterling lebenslang

Aufmacherbild

Die NBA greift im Fall von Donald Sterling durch. Der Besitzer der Los Angeles Clippers wird nach seinen auf Tonband festgehaltenen rassistischen Aussagen lebenslang von der NBA gesperrt. Außerdem muss er die höchstmögliche Strafe von 2,5 Millionen US-Dollar zahlen. Das gibt Commissioner Adam Silver in einer Pressekonferenz bekannt. Zudem dürften die anderen Teambesitzer Sterling mit einem Dreiviertel-Votum zum Verkauf zwingen. Der 80-Jährige bestätigte die Echtheit der Aufnahme.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen