NBA-Streit: Fronten verhärtet

Aufmacherbild
 

Der Arbeitskampf zwischen der NBA und den Spielern rührt sich nicht vom Fleck. "Ich bin nicht optimistisch", meint etwa Liga-Boss David Stern nach den ersten Verhandlungen in New York. "Uns ist klar, dass wir noch sehr weit auseinander sind", betont auch Gewerkschafts-Chef Derek Fisher. Sollte keine Einigung über die Aufteilung der 4,3 Milliarden Dollar Einnahmen erzielt werden, wird die Saison nicht wie geplant in drei Monaten starten können.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen