Rockets müssen Strafe zahlen

Aufmacherbild
 

Noch vor dem Dienstantritt von Dwight Howard bei den Houston Rockets muss sein neuer Arbeitgeber bereits Strafe wegen ihm zahlen. Die NBA verdonnert die Texaner zu einer Pönale von umgerechnet 117.000 Euro, weil die Verpflichtung des Centers zu früh öffentlich wurde. Mit den Free Agents hatte ab 1. Juli verhandelt werden dürfen, verkündet darf man ein Engagement aber erst seit Mittwoch. Der 27-Jährige unterschrieb für vier Jahre und kolportierte 89 Millionen US-Dollar in Houston.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen